Freitag, 11. Juni 2010

Nagoldursprung bei Seewald


Die 92 Kilometer lange Nagold verläuft von ihrer Quelle bei Seewald-Besenfeld bis zur Mündung in die Enz bei Pforzheim praktisch durchgehend in den Gesteinsschichten des Buntsandsteins. Kein anderer Fluss in Baden-Württemberg ist so eng mit dem Buntsandstein verbunden.

Die Quelle der Nagold befindet sich auf der Hochfläche zwischen dem Murgtal im Westen und dem Nagoldtal im Osten. Die Nagold fließt von der Quelle zunächst nach Südosten, biegt dann nach Osten um und schlägt erst bei der Stadt Nagold ihren Hauptkurs nach Norden ein.

Ist man mit dem Auto unterwegs, kann man nur ca. 200 Meter vom Nagoldursprung entfernt parken. Dieser Parkplatz im Wald heißt Parkplatz Schäufflerweg. So steht es wenigstens auf dem Wanderwegschild beim Parkplatz. Ansonsten ist der Parkplatz weder von der Straße beschildert, noch besonders gut hergerichtet. So ganz klar ist dieses Vorgehen nicht, denn einerseits hat man den Nagoldursprung für den Tourismus aufbereitet, andererseits versteckt man den zugehörigen Parkplatz fast.

Der Parkplatz Schäufflerweg befindet sich direkt an der Einmündung B 294 / K 4773, genauer gesagt, auf dem Forstweg, der schräg gegenüber der K 4773 in die B 294 mündet. Ein Wegweiser mit der blauen Raute des Schwarzwaldvereins schildert den Nagoldursprung beim Parkplatz mit 0,1 Kilometer aus. Vom Parkplatz geht man zur Straßeneinmündung, überquert die B 294 (an Wochenenden starker Ausflugsverkehr) und geht zunächst zur gut sichtbaren Informationstafel. Nun kann man einen kleinen Rundweg von 5 Minuten Gehdauer antreten und entweder auf dem Weg links der Informationstafel oder auf dem Weg rechts der Informationstafel zum Nagoldursprung hinabgehen und später auf dem jeweils anderen Weg wieder zurückgehen. Von Seewald - Besenfeld erreicht man den Nagoldursprung mit der blauen Raute in 1,7 Kilometer. 

Bei der Einmündung der Straße von Hochdorf/Göttelfingen und Eisenbach (K 4773) in die Bundesstraße B 294 befindet sich diese Informationstafel über die Nagold und den Nagoldursprung.

Dies ist die gefasste Quelle der Nagold ca. 100 Meter unterhalb der Einmündung B 294 / K 4773.
Der Bereich um die gefasste Nagoldquelle wurde vor nicht langer Zeit neu gestaltet mit gekiesten Wegen und Bänken.
Wenige Meter unterhalb ihrer Quelle fließt die Nagold durch dichten Nadelwald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen