Samstag, 10. Juli 2010

Zum ehemaligen Bahnhof Niederwasser der Schwarzwaldbahn


Die Schwarzwaldbahn Offenburg - Konstanz ist die schönste Eisenbahnstrecke des Schwarzwalds und darüber hinaus eine der schönsten Gebirgsbahnen Europas. Zwischen den Bahnhöfen Hornberg und Triberg beschreibt die Schwarzwaldbahn eine große Schleife mit zwei Kehren, um Höhe zu gewinnen. Im Verlauf dieser Schleife befand sich bis zum Jahr 1981 der Bahnhof Niederwasser. Im heutigen Post wird ein Spaziergang zum ehemaligen Bahnhof Niederwasser beschrieben.

Das Obergießbachtal, in dem sich der ehemalige Bahnhof Niederwasser befindet, ist ein linkes (westliches) Seitental des Gutachtals zwischen Hornberg und Triberg. Durch das Tal verläuft eine schmale öffentliche Straße, die sich mehrfach verzweigt. Die Abzweigung der Straße von der Bundesstraße B 33 im Gutachtal ist ca. 350 Meter nördlich der Stelle, wo die Schwarzwaldbahn die B 33 im Verlauf einer Kehrschleife überquert. Die Abzweigung ist nicht unbedingt einfach zu finden, eine Beschilderung im Verlauf der B33 oder Abbiegespuren gibt es nicht.

Im Verlauf der Straße durch das Obergießbachtal gibt es keine öffentlichen, gekennzeichneten Parkplätze. Es ist wohl das Beste, das Auto gleich unten nach der Abzweigung von der B 33 auf einer Wiese neben der Straße zu parken (Holzabladeplatz). Von dort folgt man der Straße aufwärts und unterquert bald die Schwarzwaldbahn, die sich hier in der Mitte der großen Schleife befindet. Hinter der Brücke hält man sich rechts und kommt bald zum Obergießhof. Nun geht man nicht durch die Unterführung unter dem großen Steindamm der Schwarzwaldbahn hindurch, sondern hält sich vor dem Damm nach links und steigt auf einem immer weiter zuwachsenden Feldweg in einer Kehre zum ehemaligen Bahnhof Niederwasser an. Das Bahnhofsgelände befindet sich im Privatbesitz, das Vorankommen wird durch die wuchernde Vegetation sehr erschwert. Man sollte diese Idylle auch nicht weiter beeinträchtigen, allein der Weg hier herauf ist lohnend.

Man kann selbstverständlich auch zu Fuß von Hornberg oder von Triberg zum Obergießbachtal gelangen. Hierzu folgt man dem mit der blauen Raute des Schwarzwaldvereins bezeichneten Gutachtalweg bis zur Wegkreuzung "Am Bach, 455m" (4,5 Kilometer von Hornberg, 5,0 Kilometer von Triberg). An der Wegkreuzung zweigt die mit der gelben Raute des Schwarzwaldvereins bezeichnete Straße ins Gießbachtal ab. 

Weitere Artikel zur Schwarzwaldbahn in diesem Blog:
Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bei Triberg Teil 1  
Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bei Triberg Teil 2
Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bei Triberg Teil 3
Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bei Triberg Teil 4
Schwarzwaldbahn-Erlebnispfad bei Triberg Teil 5 

Hier gibt es eine Übersicht über die Eisenbahnstrecken im Schwarzwald. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit der Eisenbahn im Schwarzwald befassen, verlinkt.

Quer über das Obergießbachtal verläuft die Schwarzwaldbahn über ihren größten Steindamm. Ein Güterzug der Fahrtrichtung Offenburg fährt gerade beim ehemaligen Bahnhof Niederwasser vorbei (das Bahnhofsgebäude befindet sich am linken Bildrand versteckt hinter den Bäumen). 
Das ehemalige Bahnhofsgebäude von Niederwasser befindet sich bei km 51,8 der Schwarzwaldbahn in einer Höhe von 550 Meter ü NN. Das im Privatbesitz befindliche Gebäude ist verlassen, das Grundstück wird von Vegetation überwuchert. Das Gebäude weist bisher kaum Schäden auf. Nur die Bahnhofsuhr ist stehengeblieben. Der Bahnhof Niederwasser befindet sich relativ weit von der Ortschaft Niederwasser entfernt (120 Höhenmeter und 7 Streckenkilometer). Dabei ist die Bahn, von Offenburg her kommend, zwei Schleifen tiefer direkt am Ort Niederwasser vorbeigefahren. 
Das Bahnhofgebäude Niederwasser wird immer noch bewacht.
Blick vom ehemaligen Bahnhof Niederwasser der Schwarzwaldbahn zum großen Steindamm im Obergießbachtal und zum Spärle-Tunnel im Hintergrund. Ein Interregio-Express der Schwarzwaldbahn fährt gerade in Richtung Offenburg.
Blick aus dem Obergießbachtal nach Osten über das von rechts nach links verlaufende Gutachtal hinweg auf Rappenfelsen (Bildmitte oben) und Schlossfelsen (links oben). Die Schwarzwaldbahn quert das Obergießbachtal zweimal und verläuft dann unten entlang des Gutachtals.   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen