Sonntag, 29. August 2010

Elzwasserfälle bei Schonach


Man mag beim Betrachten der Bilder einwenden, dass die Elzwasserfälle gar nicht so besonders beeindruckend sind. Das Besondere an den Elzwasserfällen erlebt man jedoch erst, wenn man vor Ort ist und sich auch noch das Gebiet oberhalb der Elzwasserfälle ein wenig anschaut.

Denn es ist der Gegensatz zwischen dem Tal der Elz oberhalb der Wasserfälle und dem Tal bei den Wasserfällen und unterhalb der Wasserfälle, der besticht. In ihrem Oberlauf fließt die Elz durch ein breites, mit sanften Hängen ausgetattetes Tal. Bei den Wasserfällen ändert sich das. Ab hier fließt die Elz durch ein tief eingeschnittenes Kerbtal. Das Talsystem oberhalb der Wasserfälle ist von Gletschern der letzten Eiszeit geprägt und weist Eigenschaften auf, die die zur Donau entwässernden Täler haben (danubische Prägung). Das Kerbtal unterhalb der Wasserfälle ist durch eine junge, aggressive Tiefenerosion geprägt, verursacht durch den Einbruch des Oberrheingrabens im Zeitalter des Tertiär und die tiefe Lage des Vorfluters Rhein.


Die Elz entwässert also zum Rhein. Sie entspringt jedoch unmittelbar bei der heutigen Wasserscheide Rhein-Donau. Die Elzwasserfälle befinden sich im Mittleren Schwarzwald südwestlich von Schonach im Schwarzwald direkt an der Kehre der Landesstraße L 109 (Schonach - Prechtal). Dort kann man auch parken. Unmittelbar westlich des Baches führt ein Pfad nach unten. Vom Pfad aus hat man immer wieder Blicke auf die einzelnen Wasserkaskaden. Einen eigentlichen Hauptwasserfall kann man gar nicht ausmachen. Es sind vielmehr viele hintereinanderliegende Fälle. Den Pfad kann man beliebig weit hinabsteigen, bis man der Ansicht ist, dass jetzt keine weiteren Kaskaden mehr kommen. Anstrengender ist dann der Wiederanstieg.

Zwei der zahlreichen Kaskaden der Elzwasserfälle
Im Sommer bei dichter Vegetation hat man mitunter Mühe, die einzlenen Kaskaden der Elzwasserfälle zu sehen.
Das Wasser fließt über Granitblöcke.
Und hier ist ein Teil des Elztals oberhalb der Wasserfälle, danubisch geprägt, mit sanften Formen.
       

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen