Freitag, 27. Mai 2011

Seensteig von Baiersbronn bis Mitteltal, Teil 1


Der Seensteig ist einer von zur Zeit fünf Weitwanderwegen im Schwarzwald, die vom Deutschen Wanderverband mit dem Label Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnet worden sind. Der Seensteig führt mit einer Gesamtlänge von 84 Kilometern und fünf Tagesetappen auf die Schwarzwaldhöhen westlich des oberen Murgtals. Hierbei sucht der Seensteig alle Karseen des Gebiets auf, daher auch der Name des Weges. Nirgendwo sonst im Schwarzwald wie in der Umgebung von Baiersbronn gibt es so viele Karseen auf engem Raum.

In diesem und im folgenden Post in diesem Blog geht es um die erste Etappe des Seensteigs vom Bahnhof Baiersbronn bis nach Mitteltal, das ebenfalls zu Baiersbronn gehört. Da es auf dieser ersten Etappe - wie übrigens auf allen mit einer Auszeichnung versehenen Wanderwegen - viel zu sehen gibt, teilen wir die erste Etappe des Seensteigs auf zwei Posts auf. Die erste Etappe des Seensteigs ist 12 Kilometer lang und bewältigt einen Höhenunterschied von 420 Metern im An- und Abstieg.

Montag, 23. Mai 2011

Blockmeer Oberes Rollwassertal bei Bad Wildbad


Versteckt in den Wäldern in der Umgebung des Wildseemoors befindet sich ein Naturjuwel: der dichte Wald wird plötzlich lichter und macht Platz für eine große Halde aus Felsblöcken. Man hat den Eindruck, die Blöcke seien vom Himmel gefallen. Zwischen den Blöcken wachsen einige Birken empor. Die Blöcke sind teilweise mit seltenen Moosen und Flechten überzogen.

Das Blockmeer Oberes Rollwassertal  bei Bad Wildbad ist durch das gemeinsame Natur- und Waldschutzgebiet Kaltenbronn geschützt. Es gibt in diesem Schutzgebiet Bannwälder, Schonwälder, Naturschutzgebiete und Landschaftsschutzgebiete. Auf die Schonwälder entfallen 1.353 Hektar Fläche. Das Blockmeer Oberes Rollwassertal ist als eigener Schonwald mit einer Fläche von 14,1 Hektar ausgewiesen. Im unmittelbaren Bereich des Blockmeers sind keine forstwirtschaftlichen Eingriffe zulässig.

Mittwoch, 18. Mai 2011

Premiumweg "Murgleiter" von Forbach bis zur Schwarzenbach-Talsperre, Teil 2

Achtung: Der vorliegende Artikel ist veraltet. Im Jahr 2015 wurde die Murgleiter im Abschnitt zwischen Forbach und der Schwarzenbachtalsperre auf eine andere Wegführung verlegt. Bis 2015 verlief die Murgleiter östlich des Lachsbergs entlang. Seit dem Jahr 2015 verläuft die Murgleiter westlich des Lachsbergs.


Im vorangegangenen Post in diesem Blog gab es ein paar allgemeine Anmerkungen zum Premiumweg Murgleiter sowie zum Abschnitt zwischen Forbach und der Schwarzenbach-Talsperre. Heute geht es nun auf die Strecke. Tritt man aus dem Bahnhofsgebäude von Forbach, sieht man die großen Wegweiser des Schwarzwaldvereins. Der Wegweiser für die Murgleiter zur Schwarzenbach-Talsperre zeigt nach links. 

Dienstag, 17. Mai 2011

Premiumweg "Murgleiter" von Forbach bis zur Schwarzenbach-Talsperre, Teil 1

Der Abschnitt von Forbach zur Schwarzenbach-Talsperre ist ein Teil der 3. Etappe der Murgleiter. Die Murgleiter ist ein Weitwanderweg und Premiumweg im nördlichen Schwarzwald.

Achtung: Der vorliegende Artikel ist veraltet. Im Jahr 2015 wurde die Murgleiter im Abschnitt zwischen Forbach und der Schwarzenbachtalsperre auf eine andere Wegführung verlegt. Bis 2015 verlief die Murgleiter östlich des Lachsbergs entlang. Seit dem Jahr 2015 verläuft die Murgleiter westlich des Lachsbergs.

Murgleiter heißt ein noch junger Wanderweg in drei Tagesetappen durch das Murgtal von Gernsbach bis nach Baiersbronn. Der Weg bleibt hierbei nicht im Talgrund des Murgtals, sondern steigt mehrfach auf die Höhen links und rechts des Tals hinauf und wieder hinab. Die Devise des Weges ist, das Murgtal in seiner Gesamtheit, oben und unten, zu erleben. Das macht die Murgleiter ein wenig anstrengend. Allerdings wird man mit Ansichten des Murgtals belohnt, die man so noch nicht gekannt hat.

Die Murgleiter ist einer von zur Zeit elf Wanderwegen in Baden-Württemberg, die vom Deutschen Wanderinstitut mit dem Label "Premiumweg" ausgzeichnet worden sind. Das sollte eigentlich großen Wandergenuss erwarten lassen.

Freitag, 6. Mai 2011

Rollwassertal bei Bad Wildbad

Das Rollwassertal ist ein Seitental des Tals der Großen Enz. Es führt südlich von Bad Wildbad hinauf zum großen Hochplateau bei Kaltenbronn mit dem Wildseemoor. 

Das Rollwassertal ist für sich genommen bereits ein lohnendes Ziel, ein stilles Waldtal mit einem typischen Schwarzwaldbach. Das Rollwassertal ist jedoch auch ein nicht alltäglicher Zugangsweg zu den Mooren bei Kaltenbronn. Unter Benutzung des Linienbusses kann man zum Beispiel von Bad Wildbad zum Ortsteil Lautenhof fahren, durch das Rollwassertal zum Wildseemoor ansteigen, durch das Wildseemoor nach Kaltenbronn gehen und von dort mit dem Bus nach Bad Wildbad zurückfahren.

Thema in diesem Post ist das Rollwassertal von seiner Mündung in das Tal der Großen Enz bis zur Schäferweghütte. Der oberste Teil des Rollwassertals mit dem Kleinod des Blockmeers Oberes Rollwassertal ist das Thema in einem späteren Post.

Dienstag, 3. Mai 2011

Panorama-Runde Forbach, südlicher Teil


Rund um Forbach im Murgtal führt ein 22 Kilometer langer Rundweg, die Panorama-Runde. Der Rundweg besticht durch den steten Wechsel der Landschaft. Wälder, Wiesen, Täler und Aussichtspunkte wechseln sich in rascher Folge ab. Man muss den Weg nicht an einem Stück gehen. Denn es gibt die Möglichkeit, unter Benutzung der Stadtbahn im Murgtal sich auf einen Abschnitt des Wegs zu konzentrieren.

Thema in diesem Post ist der südliche Teil der Panorama-Runde. Ausgangs- und Endpunkt ist der Bahnhof von Forbach. Die hier beschriebene Gehrichtung ist entgegen dem Uhrzeigersinn. Man folgt zunächst dem westlichen Hang des Murgtals nach Süden. Auf dem östlichen Hang geht man dann zurück.