Mittwoch, 10. August 2011

Brigachquelle bei Sankt Georgen


Die Donau, einer der längsten Flüsse Europas, entsteht in der Nähe von Donaueschingen beim Zusammenfluss der Quellflüsse Brigach und Breg. Das Einzugsgebiet der beiden Quellflüsse nennt man auch den danubischen Schwarzwald. In diesem Teil des Schwarzwalds sind die Geländeformen sanfter und gleichmäßiger als in dem zum Rhein hin entwässernden Teil des Schwarzwalds (rhenanischer Schwarzwald).

Die Brigach ist der nördliche der beiden Quellflüsse der Donau. Die Brigach fließt durch Sankt Georgen und entspringt rund 43 Flusskilometer vom Zusammenfluss mit der Breg entfernt westsüdwestlich von Sankt Georgen. Die Quelle der Brigach befindet sich beim Hirzbauernhof. Ursprünglich war die Quelle der Brigach im Keller des Hirzbauernhofs. Vor einiger Zeit hat man die Quelle neu gefasst an einem Platz vor dem Anwesen.


Blick aus Richtung Westen auf den Hirzbauernhof im Brigachtal
Gelände vor dem Hirzbauernhof mit Ausschilderung der Brigachquelle
Teich vor dem Hirzbauernhof
Gefasste Quelle der Brigach, im Sommer fließt teilweise kaum Wasser
Die Brigachquelle erreicht man von Sankt Georgen aus. Sankt Georgen im Schwarzwald - so der vollständige Name - liegt an der Bundesstraße 33 sowie an der Schwarzwaldbahn. Von Sankt Georgen führt die Landesstraße L 175 über den Ortsteil Untertal zum Ortsteil Brigach. Ein Zufahrtsweg von der L 175 führt nach rechts abwärts zum Hirzbauernhof (ca. 4 Kilometer ab Sankt Georgen). Fährt man auf der L 175 weiter, kommt man bald zu einem Wanderparkplatz (ebenfalls rechts der L 175). Von dort kann man am Waldrand entlang und durch Wiesen zum Hirzbauernhof zurückwandern (Entfernung Parkplatz - Hirzbauernhof ca. 1 Kilometer).     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen