Donnerstag, 18. August 2011

Huberfelsen bei Elzach


Im Mittleren Schwarzwald erhebt sich auf dem Höhenzug zwischen dem Gutachtal im Osten und dem Elztal im Westen ein markanter kegelstumpfförmiger Felsen, der Huberfelsen. Eine Tafel am Fuß des Felsens gibt Auskunft über den Felsnamen. Benannt ist der Felsen nach Obervogt Huber, geboren in Nendingen a.D. 1758, gestorben in Triberg am 16. März 1816.

Der ca. acht Meter hohe Huberfelsen besteht aus Triberger Granit. Über Stufen kann man auf die Spitze des Felsens klettern. Ein Eisengeländer umgibt den Gipfelbereich. Vom Gipfel hat man einen schönen Blick auf das obere Elztal und auf das sich in alle Himmelsrichtungen erstreckende Wäldermeer des Mittleren Schwarzwalds.


Der Huberfelsen erhebt sich auf dem Berggrat zwischen dem Gutachtal und dem Elztal.
Aussichtskanzel auf der Spitze des Huberfelsens
Blick vom Huberfelsen in Richtung Süden auf die Höhen um den Hauenstein im Bergkamm zwischen dem Gutach- und dem Elztal
Blick vom Huberfelsen in Richtung Südsüdwesten auf das obere Elztal
Blick vom Huberfelsen in Richtung Südsüdosten: Wald ist das dominierende Element der Aussicht
Blick vom Huberfelsen in Richtung Nordnordwesten auf das Gutachtal zwischen Hornberg, Gutach und Hausach und die umgebenden Höhen
Unmittelbar östlich des Huberfelsens führen gleich drei Fernwanderwege des Schwarzwaldvereins vorbei: der Westweg (Pforzheim-Basel), der Querweg Lahr-Rottweil sowie der Zweitälersteig (rund um das Elztal und das Simonswälder Tal). Auf kürzeren Wanderungen kann man den Huberfelsen aus verschiedenen Richtungen angehen. Ein möglicher Ausgangspunkt ist das Büchereck, ein Straßenpass zwischen dem Gutachtal im Osten und dem Elztal im Westen. Die Straße auf das Büchereck zweigt zwischen Gutach und Hornberg von der Gutachtalstraße (B33) ab. Von Westen her zweigt die Straße bei Oberprechtal von der im Elztal verlaufenden Straße ab.

Vom Büchereck folgt man der roten Raute des Westwegs in Richtung Süden. Man steigt auf den Bergkamm zwischen dem Gutachtal und dem Elztal an und kommt an der Prechtaler Schanze vorbei. Die Entfernung vom Büchereck zum Huberfelsen ist ca. 3,6 Kilometer.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen