Mittwoch, 16. Mai 2012

Aussicht vom Schutterlindenberg bei Lahr


Im Post vom 27.04.2012 in diesem Blog war der Schutterlindenberg bei Lahr bereits das Thema. Da ging es um den Berg als solchen, um die verschiedenen Einrichtungen auf dem Gipfelplateau und um den Zugang zum Gipfel. Heute ist die Aussicht vom Schutterlindenberg dran. Der Schutterlindenberg ist mit einer Höhe von 297 ü NN zwar kein besonders hoher Gipfel. Er befindet sich jedoch am Rand der Oberrheinischen Tiefebene. Somit ist zumindest bei klarer Sicht der Blick nach Westen über die Oberrheinische Tiefebene und zu den Vogesen grenzenlos.

Blick vom Nordostrand des Gipfelplateaus auf dem Schutterlindenberg in Richtung Nordnordosten: links im Bild befindet sich die Vorbergzone, die geologisch noch nicht zum Schwarzwald gehört. Rechts im Bild erheben sich die westlichen Ausläufer des Schwarzwalds zwischen dem Schutter- und dem Kinzigtal. Der Berg links im Hintergrund liegt bereits nördlich des Kinzigtals bei Offenburg. 

Blick vom Westrand des Gipfelplateaus auf dem Schutterlindenberg in Richtung Westen: im Vordergrund erklärt eine Panoramatafel die - auf dem Bild leider nicht vorhandene - Vogesensicht. Sichtbar ist jedoch ein Teil der Oberrheinischen Tiefebene. Der Flugplatz von Lahr befindet sich im Mittelgrund rechts.

Blick vom Südrand des Gipfelplateaus auf dem Schutterlindenberg in Richtung Südwesten: von links her kommend mündet das Schuttertal in die Oberrheinische Tiefebene. Um den Bahnhof herum gibt sich Lahr mit den Wohnhochhäusern großstädtisch.
Blick vom Südrand des Gipfelplateaus auf dem Schutterlindenberg in Richtung Südosten: unten im Tal befindet sich die Altstadt von Lahr, das Schuttertal kommt von hinten im Bild.
Blick vom Südrand des Gipfelplateaus des Schutterlindenbergs in Richtung des Schuttertals: Links im Hintergrund sieht man den 524 m ü NN hohen Schlossberg, der die Burgruine Hohengeroldseck trägt. Rechts davon erhebt sich der 469 m ü NN hohe, bewaldete Eichberg und noch weiter rechts sieht man den Rebio, 555 m ü NN. Alle diese Berge erheben sich zwischen dem Schuttertal und dem Kinzigtal. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen