Montag, 13. August 2012

Am Nordwestufer des Schluchsees

Der Schluchsee ist der größte See des Schwarzwalds. Der Schluchsee ist jedoch aufgestaut. Der vor der Aufstauung vorhanden gewesene natürliche Schluchsee umfasste gerade einmal ein Siebtel der Fläche im Vergleich zum heutigen See.

Die Wasserspiegelschwankungen des Schluchsees sind trotz der Aufstauung vergleichsweise klein. Die Ufer des Sees und der See in seiner Gesamtheit machen einen vergleichsweise natürlichen Eindruck. Das ist der Grund, weshalb sich der Schluchsee trotz seiner Funktion für die Stromgewinnung zum beliebtesten Schwarzwaldsee bei den Touristen und Freizeitsportlern entwickelt hat.

Die Ufer des Schluchsees weisen große Unterschiede auf. Von Aha über die Nordost- und Südostseite bis zur Staumauer verlaufen die Straße und die Bahnlinie nahe am Ufer. Ganz anders verhält es sich beim Ufer von Aha über den Nordwesten und den Westen des Sees bis zur Staumauer. Hier ist das Ufer autofrei, es gibt keine Bahnlinie und mit Ausnahme des Bauernhofes in Unterkrummen gibt es auch keine Siedlungen.

Man kann das gesamte autofreie Nordwest- und Westufer auf einem ufernahen Forstweg abgehen. Eine etwas kürzere Wanderung ist der Weg von Aha am Nord- und Nordwestufer des Sees entlang bis nach Unterkrummen und zurück. Dort gibt es eine Einkehrmöglichkeit und einen schönen Blick auf den See.  


Wie kommt man hin?
Mit der Dreiseenbahn fährt man bis zum Bahnhof Aha. Mit dem Auto kann man - von der B 500 kommend - auf einem Großparkplatz beim Bahnhof Aha parken (gebührenpflichtig). Gebührenpflichtige Parkplätze gibt es auch entlang der L 146, die bei Aha von der B500 abzweigt.

Im Gebiet unterwegs
Vom Bahnhof Aha folgt man den Schildern und Markierungen des Schluchtensteigs, eines Fernwanderwegs. Er folgt dem Nordufer und später dem Westufer des Schluchsees bis zum Bauernhof und Gasthaus Unterkrummen. Von den Parkplätzen entlang der L 146 geht man hinab zum See und folgt dort ebenfalls dem Schluchtensteig. Die Entfernung vom Bahnhof Aha bis nach Unterkrummen ist ca. 4 Kilometer. 

Blick von Aha am Nordufer auf den Schluchsee
Immer wieder gibt es am Ufer des Schluchsees Bademöglichkeiten.
Im Nordwesten bildet der Schluchsee eine Bucht aus. Im Hinterland der Bucht wird ein Zufluss zum See gestaut. Dadurch hat sich hier ein weiterer See gebildet, der langsam verlandet.
Blick auf die Bucht am Nordwestende des Schluchsees
Blick vom Nordwestufer des Schluchsees über den nördlichsten Seeteil in Richtung Nordosten: der Berg in der linken Bildhälfte ist der Bildstein, ein schöner Aussichtspunkt mit Seeblick.
Blick vom Nordwestufer des Schluchsees in Richtung Südosten über fast die gesamte Länge des Sees hinweg
Beim Bauernhaus und Gasthof Unterkummen am Westufer des Schluchsees
      

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen