Samstag, 27. September 2014

Fahler Wasserfall bei Todtnau-Fahl

Der Fahler Wasserfall befindet sich im hintersten Tal der Wiese am Südhang des Feldbergmassivs bei Todtnau-Fahl. Der im wesentlichen aus zwei Fällen bestehende Wasserfall befindet sich knapp außerhalb des großen Naturschutzgebiets Feldberg. Der Fahler Wasserfall ist jedoch trotzdem gesetzlich geschützt. Der Wasserfall und die ihn umgebenden Felsen sind ein sogenanntes §32-Biotop (gemäß §32 des Naturschutzgesetzes von Baden-Württemberg).

Im einzelnen sind die folgenden Biotope vorhanden: Naturnaher Abschnitt eines Mittelgebirgsbachs sowie natürliche offene Felsbildung (einschließlich Felsbänder). Das Biotop Mittelgebirgsbach umfasst eine Fläche von 0,51 Hektar. Die offene Felsbildung bedeckt 0,09 Hektar Fläche. Der obere Wasserfall ist ca. 20 Meter hoch. Er fließt konzentriert über eine Granitwand. Demgegenüber breitet sich der ca. 10 Meter hohe untere Fall flächig aus. Darüber hinaus gibt es weitere kleinere Wasserfälle, so dass sich die Gesamthöhe des Wasserfalls über 45 Höhenmeter erstreckt.


Der Fahler Wasserfall ist für Besucher durch einen Steig und mit Brücken erschlossen. Im unteren Bereich des Wasserfalls führt der Wasserfallsteig vorbei, einer der sogenannten Genießerpfade des Schwarzwalds sowie vom Deutschen Wanderinstitut e.V. zertifizierter Premiumweg.

Wie kommt man hin?
Der nächstgelegene Startpunkt für einen Besuch des Fahler Wasserfalls ist der Parkplatz Rotenbacher Rank. Dort ist auch eine Bushaltestelle. Der Parkplatz befindet sich an der Außenseite einer Kehre der Bundesstraße B 317 von Todtnau hinauf zur Feldberg-Passhöhe. Von der Feldberg-Passhöhe herabfahrend ist es die erste Kehre. Von Todtnau hinauffahrend ist es die zweite Kehre. 

Am Fahler Wasserfall unterwegs
Vom Parkplatz Rotenbacher Rank folgt man der Beschilderung und steigt auf einem Pfad abwärts. Man kommt bald zum Rotenbach, der den Fahler Wasserfall bildet. Nun geht es entlang des Bachs weiter abwärts. Der Pfad ist zum Teil mit einem Geländer gesichert. Man kommt an einem Aussichtspunkt vorbei und überquert mehrfach den Bach. Es ergeben sich viele Gelegenheiten, die einzelnen Wasserfälle von oben und von unten zu betrachten.

Vom tiefsten Punkt des Wasserfalls geht es auf demselben Weg wieder nach oben. Auf einer Tafel beim Parkplatz Rotenbacher Rank ist ein Rundwanderweg um den Fahler Wasserfall und Todtnau Fahl eingezeichnet. Im Jahr 2014 war die Ausschilderung dieses Rundwegs vor Ort jedoch so undeutlich, dass man diesen Rundweg nicht empfehlen kann. 

Auch oberhalb der Hauptstufe des Fahler Wasserfalls bildet der Rotenbach kleine Stufen.
Der Fahler Wasserfall bildet zusammen mit den umgebenden Felsen ein §32-Biotop gemäß Landesnaturschutzgesetz.
Die zwanzig Meter hohe Hauptstufe des Fahler Wasserfalls
Blick von oben über die Hauptstufe des Fahler Wasserfalls
Der gesicherte Pfad überquert den Rotenbach im Bereich des Fahler Wasserfalls an mehreren Stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen