Freitag, 2. Januar 2015

Neue Wanderkarte 1:35.000 Kinzig bis Neckar

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg hat im November 2014 die neue Wanderkarte "Kinzig bis Neckar" im Maßstab 1:35.000 herausgegeben. Die neue Wanderkarte schließt eine Lücke zwischen den Wanderkarten für den Schwarzwald und den Wanderkarten für die Schwäbische Alb, die bisher im Wanderkartenwerk im Maßstab 1:35.000 bestanden hat.

Die neue Wanderkarte Kinzig bis Neckar ist zum Preis von 5,20 Euro direkt beim Landesamt (www.lgl-bw.de) oder über den Buchhandel erhältlich. Die ISBN-Nummer ist 978-3-89021-812-0. Die neue Wanderkarte bildet schwerpunktmäßig den Landkreis Rottweil ab. Im Nordosten des Kartenbilds ist auch der Landkreis Freudenstadt vertreten. Das Kartenbild reicht im Nordosten bis Horb am Neckar, im Südosten bis Rottweil, im Südwesten bis Tennenbronn und im Nordwesten bis Bad Rippoldsau. Ein Teil der Karte umfasst somit auch den Schwarzwald.


Auf der Karte sind zahlreiche Weitwanderwege verzeichnet:
Der Mittelweg des Schwarzwaldvereins ist von Zwieselberg bis zum Mooswaldkopf verzeichnet.
Der Ostweg des Schwarzwaldvereins ist von Höhe Lauterbad bis Aichhalden verzeichnet.
Der Hansjakobweg 1 des Schwarzwaldvereins ist im Gebiet nördlich von Schenkenzell verzeichnet.
Der Gäurandweg des Schwarzwaldvereins ist mit einem kurzen Stück bei Glatten verzeichnet.
Der Querweg Gengenbach-Alpirsbach des Schwarzwaldvereins ist im Bereich westlich von Alpirsbach verzeichnet.
Der Neckarweg des Schwäbische Albvereins ist von Rottweil bis Horb verzeichnet.
Der Kinzigtäler Jakobsweg ist von Loßburg bis Schiltach verzeichnet.
Der Neckar-Baar-Jakobusweg ist von Horb bis Rottweil verzeichnet.
Der Jakobusweg Rottenburg-Thann ist von Horb bis Schiltach verzeichnet.
Der Hohenzollernweg ist im Bereich Glatt-Sulz-Vöhringen verzeichnet.
Der Hugenotten- und Waldenserpfad ist von Rottweil bis Horb verzeichnet.

In der Wanderkarte eingetragen sind auch die neuen zertifizierten Wanderwege wie zum Beispiel der Lauterbacher Wandersteig oder der Premiumweg Schramberger Burgen. Auf der Rückseite der Karte gibt es Informationen zum Schwarzwaldverein, zum Schwäbische Albverein sowie zum Landkreis Rottweil.     


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen