Montag, 1. Juni 2015

Premiumweg "Wasserfallsteig" vom Feldberg nach Todtnau

Der Premiumweg und Genießerpfad Wasserfallsteig verläuft vom Hebelhof bei der Feldberg-Passhöhe über Todtnau bis nach Todtnauberg. Die Weglänge ist 11,8 Kilometer. Der Weg wurde zum ersten Mal im Jahr 2010 vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumweg zertifziert. Im Jahr 2013 wurde die Zertifizierung erneuert. Die aktuelle Zertifizierung ist bis Juli 2016 gültig. Der Weg hat vom Deutschen Wanderinstitut 79 Erlebnispunkte erhalten, eine überdurchschnittlich hohe Zahl.

Leider muss man am Premiumweg Wasserfallsteig auch Kritik üben. Der Weg ist immer wieder in Abschnitten wegen forstwirtschaftlicher Arbeiten gesperrt. So war der Weg über mehrere Monate hinweg zwischen dem Hebelhof und Todtnau-Fahl wegen Forstarbeiten gesperrt. Im Frühjahr 2015 war der Weg bei Todtnau-Brandenberg auf einem Abschnitt gesperrt. Ein Umleitungsschild zeigte hinüber zur Bundesstraße B 317. Dort wurden die Wanderer dann alleingelassen. Eine weitere Wegsperrung gab es bei Todtnau unterhalb der Wolfsschlucht. 

In Bezug auf diese Wegsperrungen kann man alle Touristen nur auffordern, sich bei den Tourismusverbänden und den Gemeindeverwaltungen zu beschweren. Die Verantwortlichen scheinen die Sache auf die leichte Schulter zu nehmen. Dabei ist ein Premiumweg mit Wegsperrungen und mit einer industriell daherkommenden Forstwirtschaft nicht vereinbar. Es gibt nur die eine Alternative: Entweder man bemüht sich um die Zertifizierung eines Premiumwegs und garantiert dann während der dreijährigen Gültigkeit der Zertifizierung die uneingeschränkte Begehbarkeit des Wegs. Oder man will industrielle Forstwirtschaft betreiben und lässt dann eine Bewerbung um die Zertifizierung eines Premiumwegs bleiben. Dazwischen gibt es nichts. Es geht schon gar nicht, dass man mit dem Werbeinstrument eines Premiumwegs Touristen von nah und fern anlockt und dass diese Touristen dann vor gesperrten Wegabschnitten stehen.      


Im heutigen Post geht es um den Teilabschnitt des Premiumwegs Wasserfallsteig vom Hebelhof bis nach Todtnau. Dies ist eine Streckenwanderung von ca. 8,5 Kilometer Länge. Es geht zum größten Teil bergabwärts. Die Rückfahrt von Todtnau hinauf zur Feldberg-Passhöhe beim Hebelhof ist mit dem Linienbus ca. jede Stunde möglich.

Gleich nach dem Start des Wasserfallsteigs verlässt man die B 317 und kommt zur Quelle der Wiese. Dieses Flüsschen begleitet den Wasserfallsteig bis Todtnau. Es geht nun durch Wald abwärts. Bald kommt man auf Pistengelände. Am Hang sieht man die alte, längst aufgegebene Natur-Skisprungschanze Fahl mit einem verfallenden Holzgebäude.

Der Wasserfallsteig verlässt bald wieder die Piste und folgt im Wald dem in Kaskaden steil nach unten fallenden Flüsschen Wiese. Schließlich stößt man wieder auf die B 317 bei der Straßenkehre im Fahler Loch. Man überquert die Straße und folgt dahinter einem Pfad, der leicht aufwärts am oberen Rand des Kasernengeländes entlangführt. Bei einer Wegverzweigung kann man sich entscheiden, ob man nach rechts hinauf zum oberen Ende des Fahler Wasserfalls geht, oder ob man nach links geht und zum unteren Teil des Wasserfalls kommt.

Sofern man nach oben gegangen ist, steigt man später auf einem Pfad entlang des Fahler Wasserfalls ab. Ab dem unteren Ende des Wasserfalls verläuft der Wasserfallsteig auf der orographisch rechten Seite des Wiesentals durch eine idyllische Wiesen- und Waldlandschaft. Die nahe B 317 stört manchmal etwas. Kurz vor Todtnau führt der Weg noch durch die Wolfsschlucht, die das schon bekannte Flüsschen Wiese gegraben hat. Schließlich erreicht man Todtnau und kann sich dort in einem der zahlreichen Cafes oder Restaurants stärken. Vom Busbahnhof in Todtnau erfolgt dann die Rückfahrt mit dem Linienbus zur Feldberg-Passhöhe.      

Siehe auch: 
Fahler Wasserfall bei Todtnau-Fahl im Post vom 27.09.2014 in diesem Blog

Hier gibt es eine Übersicht über alle Premiumwege des Schwarzwalds.

Der Premiumweg Wasserfallsteig gehört auch zu den Genießerpfaden des Schwarzwalds und ist mit dem Zeichen der Genießerpfade markiert.
Beschilderung des Premiumwegs Wasserfallsteig
Die Wiesenquelle befindet sich gleich unterhalb der Feldberg-Passhöhe.
Das noch ganz junge Flüsschen Wiese unterhalb der Feldberg-Passhöhe im Frühjahr
Blick auf die aufgelassene Natur-Skisprungschanze im Fahler Loch
Im Fahler Loch quert der Wasserfallsteig eine Skipiste.
Die Wiese stürzt im Fahler Loch steil nach unten.
Blick auf Todtnau-Fahl im Wiesental
Einer der Wasserfälle des Fahler Wasserfalls
Blockhalde bei Todtnau-Brandenberg
Kirchlein in Todtnau-Brandenberg
In der Wolfsschlucht oberhalb von Todtnau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen