Sonntag, 3. Juli 2016

Das Flasland - ehemalige Waldweide oberhalb von Gernsbach-Reichental

Der Gernsbacher Stadtteil Reichental befindet sich in einem östlichen Seitental des Murgtals. Die Wälder rund um Reichental hatten in früheren Jahrhunderten einen wesentlich größeren Bestand an Eichen und Buchen als dies heute der Fall ist. Die Schweine wurde nicht das ganze Jahr über im Stall gehalten, sondern in den Wald getrieben. Dort fanden sie die nahrhaften Eicheln und Bucheckern.

Das Flasland ist eine Stelle im Wald nordnordöstlich über Reichenbach, wo man heute noch einen Eindruck vom früheren Aussehen des Waldes mit der Waldweide gewinnen kann. Das Flasland ist heute wie eine parkartige Insel im ansonsten relativ dunklen Nadelwald.

Bei der Wiesenlichtung Flasland befindet sich eine Infotafel. Sie ist Bestandteil des Rundwegs "Natur und Geschichte pur", der einen Kreis östlich von Reichental beschreibt.

Die Infotafel erklärt Folgendes: Vor dem Jahr 1800 kannte man die Kartoffel noch nicht. Deshalb konnten die Schweine nicht das ganze Jahr im Stall gehalten werden. Sie wurden in den Wald getrieben, um sich dort ihre Nahrung - Eicheln und Bucheckern - selbst zu suchen. Die Reichentaler Dorfordnung von 1688 regelte das Hüten der Schweineherde. 1804 wurden 65 Schweine in den Wald getrieben. Der Schweinehirt erhielt einen Jahreslohn von 33 Gulden. Bis 1840 war die Herde im gesamten Reichentaler Wald unterwegs. Danach war die Schweinemast auf bestimmte Waldorte, z.B. das Flasland, beschränkt.


Wie kommt man hin?
Von Gernsbach-Reichental folgt man dem Premiumweg Gernsbacher Runde in Richtung "Alte Eichen". Wenn man vom Murgtal über die L 76 b hinauf nach Reichental fährt, befindet sich noch vor dem Ortsanfang ein Parkplatz neben der Straße. Von dort geht man wenige Meter in der Nähe der Straße aufwärts und trifft dann auf den Premiumweg Gernsbacher Runde.

Mit dem Linienbus kann man ins Zentrum von Reichental fahren (Johannesplatz). Von dort folgt man zunächst dem Premiumweg Murgleiter in Richtung Elsbethhütte und trifft später auf den Premiumweg Gernsbacher Runde, dem man weiter bis zum Wegweiserstandort Alte Eichen folgt.

Der Höhenunterschied beträgt ca. 250 Meter. Die Weglänge ist 1,7 Kilometer. 

Hier gibt es eine Übersicht über die Portalgemeinde Gernsbach im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Gernsbach befassen, verlinkt.
Das Flasland oberhalb von Gernsbach-Reichental - heute eine parkartige Insel im dunklen Wald
Riesige Eiche im Flasland oberhalb von Gernsbach-Reichental
Solitärbaum im Flasland oberhalb von Gernsbach-Reichental
Eine Insel der Ruhe ist das Flasland heute.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen