Sonntag, 28. August 2016

Auf dem Fernwanderweg "Ostweg" von Bad Liebenzell durch die Monbachschlucht nach Neuhausen

Der Ostweg ist einer der drei großen, von Nord nach Süd verlaufenden Fernwanderwege, die der Schwarzwaldverein eingerichtet hat. Der Ostweg führt mit einer Länge von 240 Kilometern und mit zwölf offiziellen Tagesetappen von Pforzheim bis nach Schaffhausen. Die erste Tagesetappe des Ostwegs verläuft mit einer Länge von 25 Kilometern von Pforzheim bis nach Bad Liebenzell. 

Die Monbachschlucht ist der Höhepunkt dieser ersten Tagesetappe und darüber hinaus einer der Höhepunkte des gesamten Ostwegs. Wir wollen im heutigen Post in diesem Blog im Verlauf des Ostwegs durch die Monbachschlucht gehen. Hierzu gehen wir aber den Ostweg entgegen der Hauptwegrichtung. Denn es ist interessanter, die Monbachschlucht im Anstieg zu begehen als im Abstieg. Wir gehen einen Teil der ersten Etappe des Ostwegs, von Bad Liebenzell nach Neuhausen. Alternativ kann man auch eine Rundtour ab/bis Bad Liebenzell gehen, indem man den Ostweg beim Monbachbrücke verlässt und über den auf der Hochfläche gelegenen Bad Liebenzeller Ortsteil Monakam nach Bad Liebenzell zurückgeht.


Wie kommt man hin?
Bad Liebenzell liegt an der Nagoldtalbahn (Pforzheim - Hochdorf bei Horb). Die Züge fahren mindestens stündlich, teilweise auch halbstündlich. Von Neuhausen gibt es Busverbindungen zum Beispiel nach Pforzheim.

Im Verlauf des Ostwegs unterwegs
Beim Bahnhof Bad Liebenzell überquert man die Nagold mit Hilfe der Fußgängerbrücke und wendet sich dahinter nach rechts. Man befindet sich jetzt bereits auf dem Ostweg (Wegzeichen schwarz-rote Raute auf weißem Grund). Auf einem apshaltierten Weg folgt man der Nagold flussabwärts. Auf der Markgrafenbrücke überquert man die Nagold nach rechts. Dahinter geht man kurz nach links und überquert gleich darauf die Bahnstrecke der Nagoldtalbahn. Dahinter folgt man der Straße Schillerallee nach links. Bald darauf macht die Schillerallee einen Bogen nach rechts. Hier geht man geradeaus weiter und tritt in den Wald ein.

Im Wald geht es nun in Talnähe und in der Nähe der Nagoldtalbahn bis zur Mündung des Monbachtals. Man kommt an einem alten Bahnwärterhaus vorbei. Schließlich erreicht man den Wegweiser Monbachsiedlung. Hier verlässt der Ostweg das Nagoldtal und geht in das Monbachtal hinein.

Bald kommt man zum Monbach. Nun beginnt der vielleicht interessanteste Abschnitt des gesamten Ostwegs. Es geht durch die Monbachschlucht. Es gibt mehrere Warnschilder. "Der Weg durch die Monbachschlucht ist nicht ungefährlich. Er sollte nur mit geeignetem Schuhwerk begangen werden. Der Schwarzwaldverein e.V." Oder: "Wegen Hochwasser und Erdrutsch zeitweise nicht durchgehend begehbar". 

Nach einiger Zeit kommt man zum Jugendzeltlagerplatz Monbachtal. Ab hier beginnt der schönste und auch am schwierigsten zu begehende Teil der Monbachschlucht. Erst im Jahr 2016 hat der Schwarzwaldverein in der Monbachschlucht sogenannte Rettungspunkte eingerichtet. Das sind Tafeln, die mit einem Buchstaben gekennzeichnet sind. In der Schlucht besteht kein Handyempfang. Es ist jedoch möglich, über den Notruf 112 die Rettungsleitstelle zu informieren, unter Angabe des Buchstabens des Rettungspunkts. Die Schilder für die Rettungspunkte sind jedoch nicht einfach zu sehen. Sie sind oft in einer größeren Höhe an Bäumen angebracht. Nun geht aber normalerweise in der Monbachschlucht der Blick beim Gehen nach unten, um nicht zu stolpern oder abzurutschen.

Schließlich erreicht man bei der Monbachbrücke das Ende der Monbachschlucht. Der Ostweg überquert den Monbach über die erst im Mai 2016 neugebaute Monbachbrücke und steigt weiter an nach Neuhausen. Den Ortsrand von Neuhausen erreicht man beim Wegweiserstandort Neuhausen Zeller Pfad. Man folgt weiter dem Ostweg bis zur Ortsmitte von Neuhausen.

Alternativ kann man einen Rundweg gehen. Hierzu verlässt man den Ostweg bei der Monbachbrücke und folgt dem Wegzeichen gelbe Raute nach Bad Liebenzell 3,0 Kilometer. Dieser Weg führt über die Hochfläche mit dem Ortsteil Monakam und wieder hinab ins Nagoldtal, wobei man hier durch den Friedhof von Bad Liebenzell hindurchkommt.

Die Entfernung von Bad Liebenzell Bahnhof bis nach Neuhausen ist ca. 8 Kilometer. Der Rundweg ab/bis Bad Liebenzell ist ca. 8,5 Kilometer lang.

Die Monbachschlucht war bereits das Thema im Post vom 18.08.2009 in diesem Blog.

Hier gibt es eine Übersicht der Artikel in diesem Blog, die sich mit den Seitentälern und Seitenklingen des Nagoldtals befassen.

Website des Tourismus Bad Liebenzell: www.tourismus.bad-liebenzell.de          

Fußweg entlang der Nagold in Bad Liebenzell
Blick in Bad Liebenzell vom Nagoldufer hinauf zur Burg Liebenzell aus dem 13. Jahrhundert
Im unteren Monbachtal
Buntsandstein-Felsschichtungen in der Monbachschlucht
Der Wald in der Monbachschlucht wird nicht mehr forstwirtschaftlich genutzt. Die umgestürzten Bäume bleiben liegen.
Ein zuweilen rutschiger, schmaler und steiniger Pfad führt durch die Monbachschlucht.
Auf Trittsteinen wird der Monbach mehrfach überquert.
Die Monbachschlucht ist Teil des 42 Hektar großen Naturschutzgebiets "Monbach, Maisgraben und St. Leonhardquelle".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen