Samstag, 17. September 2016

Mit der Sesselbahn Baiersbronn auf den Stöckerkopf und zur Glasmännlehütte

Die Sesselbahn Baiersbronn ist eine fixe Doppelsesselbahn. Sie führt aus dem vorderen Sankenbachtal am Rand des Hauptorts Baiersbronn hinauf auf den Stöckerkopf. Die Bahn überwindet einen Höhenunterschied von 180 Metern. Die Sesselbahn Bairsbronn und der Sessellift Ruhestein sind die einzigen Luftseilbahnen des Nordschwarzwalds.

Im Sommer 2016 war/ist die Sesselbahn Baiersbronn vom 1. April bis 6. November jeweils von Freitag bis Sonntag und an den Feiertagen/Brückentagen geöffnet. Während der Ferien in Baden-Württemberg ist die Bahn täglich in Betrieb. Die Betriebszeiten sind von 10 bis 18 Uhr. Die Öffnungszeiten in den folgenden Jahren können zu gegebener Zeit jeweils der Website der Sesselbahn Baiersbronn www.sesselbahn-baiersbronn.de entnommen werden.

Mit der Schwarzwald Plus Karte ist die Benutzung der Bahn kostenlos. Die Schwarzwald Plus Karte erhalten Gäste, die bei einem Gastgeber in der Nationalparkregion um Baiersbronn und Freudenstadt übernachten. Ansonsten kostet die Berg- und Talfahrt für Erwachsene 6 Euro.


Die Nutzung der Sesselbahn Baiersbronn hat in den letzten Jahren zugenommen. Dafür sind mehrere Dinge maßgebend.

Zum einen bietet die Bahn MountainCarts an. Das sind vierrädrige Gefährte, mit denen man auf einer eigenen Piste von der Bergstation relativ steil hinab zur Talstation fahren kann. Die MountainCarts werden mit der Bahn wieder nach oben befördert.

Zum Zweiten kann die Bahn mit der schon genannten Schwarzwald Plus Karte kostenlos genutzt werden.

Zum Dritten steht direkt neben der Bergstation der Sesselbahn die Glasmännlehütte. Sie gehört zu den zahlreichen Wanderhütten rund um Baiersbronn. Diese Wanderhütten, die kulinarisch überraschende Leistungen bieten, werden immer beliebter. Die Glasmännlehütte ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zum Vierten liegt das Gebiet der Sesselbahn Baiersbronn mitten im sogenannten Wanderhimmel Baiersbronn. Der geschützte Begriff Wanderhimmel steht für die Gesamtheit aller Wanderwege und Einrichtungen für Wanderer in Baiersbronn. So führt zum Beispiel der Premiumweg "Genießerpfad Baiersbronner Sankenbachsteig" bei der Bergstation und wenige Meter neben der Talstation der Sesselbahn vorbei. Auch ein geräumter Winterwanderweg führt hinauf zur Glasmännlehütte.

Die Bahn ist bei entsprechender Schneelage auch winters in Betrieb. Die Wintersaison 2016/17 soll am 26.11.2016 beginnen.

Wie kommt man hin?
Vom Bahnhof Baiersbronn der Murgtalbahn folgt man dem Wegzeichen blaue Raute sowie dem Wegzeichen des Baiersbronner Seensteigs zur Talstation der Sesselbahn. Die Entfernung ist ca. 0,9 Kilometer.

Die Sesselbahn verfügt über einen Parkplatz, der ca. 200 Meter von der Talstation der Bahn entfernt ist. Der Parkplatz ist gleichzeitig ein Startpunkt für die Begehung des Premiumwegs Sankenbachsteig bzw. für eine Wanderung zum Sankenbachsee. Der Parkplatz liegt neben der Sankenbachstraße. Von der Freudenstädter Straße (B 462) zweigt man nördlich des Bahnhofs von Baiersbronn in die Sankenbachstraße ab.   

Hier gibt es eine Übersicht über die Berg- und Seilbahnen im Schwarzwald. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Berg- und Seilbahnen befassen, verlinkt.

Blick von der Talstation der Sesselbahn Baiersbronn
Entlang des unteren Teils der Sesselbahn Baiersbronn mit Blick auf das untere Sankenbachtal
Durch malerischen Kiefern- und Fichtenwald führt die Sesselbahn Baiersbronn nach oben.
Doppelsesselbahn Baiersbronn und Abfahrtspiste für MountainCarts
Blick von der Trasse der Doppelsesselbahn Baiersbronn in Richtung Murgtal
Bei der Bergstation der Sesselbahn Baiersbronn mit dem Ort Baiersbronn unten im Tal
Sesselbahn Baiersbronn mit Blick auf den Bergrücken zwischen dem Sankenbach-und dem Murgtal
MountainCart in der Nähe der Bergstation der Sesselbahn Baiersbronn
Piste für MountainCarts bei der Sesselbahn Baiersbronn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen