Donnerstag, 16. März 2017

Winterwanderweg von der Bergstation zur Talstation der Belchen-Seilbahn

Im Verlauf der ehemaligen Belchenstraße sind bei Schneelage ein Winterwanderweg, eine Rodelbahn und eine Ski-Familienabfahrt eingerichtet.

Somit kann man auf einem gewalzten Winterwanderweg von der Bergstation zur Talstation der Belchen-Seilbahn oder umgekehrt gehen.

Der Belchen ist mit einer Höhe von 1.414 m ü NN einer der höchsten Schwarzwaldgipfel. Bis zum Jahr 2001 führte die Belchenstraße als höchste öffentliche Straße der deutschen Mittelgebirge bis zum Belchenhaus in einer Höhe von ca. 1.350 m ü NN. 

Nach der Eröffnung der Belchen-Seilbahn wurde die Straße gesperrt. Auf ihrer Trasse kann man sommers nun wandern oder bei Schneelage winterwandern, mit dem Schlitten fahren oder gemächlich mit den Ski abfahren.


Wie kommt man hin?
Von der B 317 biegt man nördlich von Schönau im Schwarzwald auf die L 142 ab, die hinauf zur Talstation der Belchen-Seilbahn führt (Beschilderung). Bei der Talstation gibt es einen Großparkplatz. Von Schönau gibt es Linienbusverkehr bis zur Belchen-Talstation.

Die Belchen-Seilbahn ist winters sowohl für Skifahrer als auch für Fußgänger geöffnet. Die kuppelbaren Kleinkabinen halten in der Tal- und Bergstation an, so dass ein bequemes Ein- und Aussteigen möglich ist. 

Im Verlauf des Winterwanderwegs unterwegs
Von der Bergstation der Belchen-Seilbahn geht man zunächst an der Terrasse des Belchenhauses vorbei. Das Belchen-Haus ist auch während des Winterbetriebs der Seilbahn geöffnet und bietet Getränke und Speisen.

Wenige Meter von der Westseite des Belchenhauses entfernt beginnt der abwärtsführende Winterwanderweg im Verlauf der ehemaligen Belchenstraße. Der Weg verläuft zunächst in Richtung Südsüdosten und biegt dann in Richtung Ostnordosten um. 

Gelegentlich wird man als Fußgänger von einem Schlittenfahrer überholt. Skifahrer sieht man ebenfalls eher wenige auf dieser Trasse. Die Mehrzahl der Skifahrer nutzt die breiteren und steileren Pisten, die von der Bergstation der Belchen-Seilbahn in Richtung Osten hinabführen.

Der Winterwanderweg quert an einer Stelle diese Pisten. Hier sollte man etwas vorsichtiger gehen und den Blick nach oben richten. Die von oben kommenden Skifahrer müssen jedoch die Fußgänger beachten.

Mit einer doppelten Kehre im Wald erreicht man schließlich die Talstation der Belchen-Seilbahn.

Die Entfernung von der Bergstation der Belchen-Seilbahn über den Winterwanderweg bis zur Talstation ist ca. 3.9 Kilometer. Der Höhenunterschied beträgt ca. 260 Meter.     

Siehe auch:
Die Belchen-Seilbahn im Post vom 25.08.2012 in diesem Blog  


Blick vom obersten Teil der ehemaligen Belchenstraße zum Belchenhaus und zum Belchengipfel
Blick vom obersten Teil des Winterwanderwegs am Belchen in Richtung Süden über das Schweizer Mittelland hinweg bis zu den Alpen
Blick vom Winterwanderweg am Belchen in Richtung Südwesten zum Blauen (rechts der Bildmitte): Rechts im Hintergrund sieht man die Vogesen.
Blick vom Winterwanderweg am Belchen in Richtung Südwesten über das Gebiet des Wiesentals hinweg
Blick vom Winterwanderweg am Belchen zum Feldberg
Blick vom Winterwanderweg am Belchen auf eine Skipiste, das Belchenhaus und den Belchengipfel
Der Winterwanderweg am Belchen quert einmal die Trasse der Belchen-Seilbahn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen