Sonntag, 2. Dezember 2012

Der Stübenwasen - einer der höchsten Berge des Schwarzwalds


Der Stübenwasen ist mit einer Höhe von 1386 m ü NN einer der höchsten Berge des Schwarzwalds. Allerdings kommt seine Höhe nicht besonders ausgeprägt zur Geltung. Denn der Stübenwasen befindet sich nur 2,5 Kilometer vom Feldberg, dem höchsten Schwarzwaldgipfel entfernt.

Ein Besuch des Stübenwasens ist trotzdem äußerst lohnend. Denn dieser Gipfel hat einiges zu bieten, auch für diejenigen, die den Feldberg schon gut kennen. Im Vergleich zum Feldberg ist es auf dem Gipfel und an den Hängen des Stübenwasens wesentlich ruhiger. Die Sicht vom Gipfel des Stübenwasens ist ebenfalls erwähnenswert, obwohl es wegen des Baumbewuchses keine Rundumsicht gibt.


Der Baumbestand ist jedoch lückenhaft und vor allem nach Süden erstreckt sich vom Gipfel eine größere Wiese, die freie Sicht garantiert. Für eine Sicht nach Norden muss man lediglich die Position etwas wechseln. Dann hat man einen eindrucksvollen Blick auf den Kessel des Napf mit seinem Bannwald.

Auf oder wenige Meter unterhalb des Gipfels des Stübenwasen befinden sich einige Sitzbänke, die von den Besuchern des Gipfels immer gern angenommen werden. Von Natur aus wäre der Gipfel des Stübenwasen vollständig bewaldet. Durch die Bergweidewirtschaft war der Gipfel jedoch baumlos und erst in den letzten Jahrzehnten sind wieder vermehrt Bäume nachgewachsen.

Der Gipfelbereich des Stübenwasen gehört zum großen Naturschutzgebiet Feldberg, dem größten Naturschutzgebiet des Landes Baden-Württemberg. Zudem ist es ein FFH-Gebiet (Flora-Fauna-Habitat) im Rahmen des europäischen Schutzgebietsnetzwerks Natura 2000. Der Name des FFH-Gebiets ist "Hochschwarzwald um den Feldberg".

Im folgenden Post in diesem Blog wird es dann um die Aussicht vom Stübenwasen gehen.

Wie kommt man hin?
Der Gipfel des Stübenwasen wird vom Westweg (Westroute ab Titisee), dem bekanntesten Fernwanderweg des Schwarzwalds, überschritten. Die mit dem Auto erreichbaren nächstgelegenen Punkte sind die Feldberg-Passhöhe, der Ort Todtnauberg und der Straßenpass Notschrei. Vom Feldberger Hof bei der Feldberg-Passhöhe ist man ca. 5,4 Kilometer unterwegs (über die Todtnauer Hütte).

Blick vom Westhang des Feldberg-Seebuck in Richtung Westen hinüber zum Stübenwasen. Am höchsten Punkt sieht man die Wiese, die vom Gipfel des Stübenwasen freie Sicht nach Süden garantiert. 
Blick vom Westhang des Feldberg-Höchsten bei der St. Wilhelmer Hütte in Richtung Westen auf den Stübenwasen, der hier seine bewaldete Nordostflanke zeigt.
Auf dem geräumigen Gipfelplateau des Stübenwasen befinden sich einige Sitzbänke.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen