Freitag, 14. Mai 2021

Die Evangelische Stadtkirche in Altensteig

Die Evangelische Stadtkirche gehört zu den 22 Gebäuden und Orten, die im Rahmen der Historischen Meile in Altensteig besucht werden.

Eine Steintafel am Gebäude zeigt die folgenden Daten: "Evang. Stadtkirche mit Rokokoturm, 1773/75 außerhalb der Stadtmauer erbaut, Mutterkirche bis 1570 Altensteigdorf".

Die Stadt Altensteig bietet im Flyer zur Historischen Meile weitere Informationen. Demnach genehmigte Herzog Karl Eugen von Württemberg am 26. Juni 1770 den Neubau einer Kirche. Wegen Platzmangels innerhalb der Stadtmauer wurde die Kirche vor dem Lutzentor erbaut. 

Der Turm der Evangelischen Stadtkirche und der Wohnturm des Alten Schlosses bilden die "Skyline" von Altensteig.

Mittwoch, 12. Mai 2021

Die Informationstafel am Startpunkt der AugenBlick-Runde Altensteig auf dem Marktplatz in Berneck

Auf dem Marktplatz in Altensteig-Berneck steht eine Informationstafel zur AugenBlick-Runde Altensteig.

Die Naturpark-AugenBlicke und die Naturpark-AugenBlick-Runden sind ein Programm des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Es sind Rundwanderwege, in deren Verlauf sich ein besonders hergerichteter Aussichtspunkt befindet.

Am Start-/Endpunkt einer jeden AugenBlick-Runde befindet sich eine Informationstafel. Die Infotafel in Berneck zeigt das Logo des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord, das Logo der Stadt Altensteig, den Titel "AugenBlick-Runde Hornberg", das Wegzeichen der AugenBlick-Runden, einen kurzen Text zu den AugenBlick-Runden, einen kurzen Text zur AugenBlick-Runde Hornberg, eine Karte mit dem Wegverlauf sowie ein Höhenprofil. 

Auf dem Marktplatz in Berneck gleich bei der Infotafel befinden sich einige wenige Parkplätze. Wenn diese Parkplätze belegt sind, kann man ein paar hundert Meter auf der Straße ins Köllbachtal fahren. Dort befinden sich am Straßenrand weitere Parkplätze. 

Montag, 10. Mai 2021

Die Alte Kupfer- und Messerschmiede in Altensteig

Die Alte Kupfer- und Messerschmiede gehört zu den 22 Gebäuden und Orten, die im Rahmen der Historischen Meile in Altensteig besucht werden.

Eine Steintafel am Gebäude nennt die folgenden Daten: "Alte Kupfer- und Messerschmiede (1823)".

Es handelt sich um ein auffallend kleines Fachwerkhäuschen. Gemäß den Angaben der Stadt Altensteig wurde das Häuschen 1844 von Kupferschmied Johannes Georg Henßler erbaut. Er wohnte ab 1817 im Nachbarhaus.

Die Alte Kupfer- und Messerschmiede befindet sich am oberen Ende der Alten Steige.

Wie kommt man hin?
Von der Bahnhofstraße in Altensteig im Talgrund des Nagoldtals biegt man in die Gartenstraße ab. Wenige Meter später biegt man in die nach links aufwärtsführende Alte Steige ab. Nach ca. 110 Meter im Verlauf der Alten Steige befindet sich auf der rechten Seite die Alte Kupfer- und Messerschmiede.

Samstag, 8. Mai 2021

Die Burg Berneck in Altensteig-Berneck

Die Burg Berneck in Altensteig-Berneck ist vor allem wegen der gewaltigen Schildmauer mit Wehrgang und Ecktürmchen (Kampfhäuser) bekannt und von weitem sichtbar.

Die Burg befindet sich in Privatbesitz und kann deshalb nicht besichtigt werden. Von außen hat man jedoch einen schönen Blick auf die Burganlage. Die Schildmauer besteht aus Buckelquadern.

Eine Infotafel bei der Burg informiert ausführlich über die folgenden Themen: Die Schildmauer, die Schildmauer in Berneck, das Burgtor, das Wohngebäude, die hochmittelalterliche Burg sowie die topographische Lage der Burg: künstliche Spornterrasse.

Die Burg Berneck steht am oberen Ende der Schlosssteige, die vom Marktplatz heraufführt sowie auf einem Bergsporn zwischen dem Köllbachtal im Süden und dem Bruderbachtal im Osten.

Donnerstag, 6. Mai 2021

Das Alte Schloss in Altensteig

Das Alte Schloss gehört zu den 22 Gebäuden und Orten, die im Verlauf der Historischen Meile in Altensteig besucht werden.

Altensteig ist eine von 25 Städten und Gemeinden im Landkreis Calw.

Das Alte Schloss umfasst drei Hochbauten. Dies sind der westliche Turm (genannt Himmel), der östliche Turm (genannt Hölle) und der Wohnturm.

Eine Infotafel beim Alten Schloss erklärt Näheres zur Entstehung und zur Geschichte. Demnach wird das frühe 13. Jahrhundert, die ausgehende Stauferzeit, als Baubeginn angenommen. Zunächst war hier der Wohnsitz der Grafen von Hohenberg, Altensteiger Linie. 1397 - 1603 stand das Schloss unter badischer Herrschaft. Seit 1603 gehört das Schloss zu Württemberg. Bis 1803 war das Alte Schloss der Sitz des Ministerialienamtes und der Vogtei. Dann wurde das Amt Altensteig aufgelöst. Heute ist das Alte Schloss im Eigentum des Landes Baden-Württemberg. Seit 1985 ist im Alten Schloss das Museum der Stadt Altensteig untergebracht.

Dienstag, 4. Mai 2021

Die Wandertafel "Altensteig - Marktplatz, 440 m ü. M"

Die Wandertafel "Altensteig - Marktplatz, 440 m ü. M" befindet sich beim Rathaus von Altensteig in der Stadtmitte. Altensteig ist eine Stadt im Landkreis Calw.

An vielen Orten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord befinden sich Wandertafeln, die in einem einheitlichen Layout gestaltet sind. Die Wandertafeln  bieten vier Infoelemente. Dazu gehören eine Umgebungswanderkarte, Wandervorschläge des Schwarzwaldvereins, Informationen zur Standortgemeinde und Informationen zum Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Die Wandertafeln sind bevorzugt an Wanderparkplätzen, Rathäusern und Bahnhöfen aufgestellt.

Die Umgebungskarte der Wandertafel "Altensteig - Marktplatz" umfasst das Gebiet zwischen Oberkollwangen im Norden, Neubulach im Osten, Pfalzgrafenweiler im Süden und Aichhalden im Westen. Der Standort der Tafel ist in der Karte gekennzeichnet.

Der Schwarzwaldverein hat sechs Wanderungen auf der Tafel beschrieben. Ihre Länge variiert von 2,7 bis 13,0 Kilometer. 

Sonntag, 2. Mai 2021

Das Alte Rathaus in Altensteig

Das Alte Rathaus gehört zu den 22 Gebäuden und Orten, die im Rahmen der Historischen Meile in Altensteig besucht werden.  

Das Gebäude gehört zu den schönsten Fachwerkhäusern im Landkreis Calw. 

Es ist gemäß den Angaben auf der Website von Altensteig ist das Alte Rathaus das älteste, prägendste und höchste Gebäude der historischen Altstadt. Das Alte Rathaus ist ein Kulturdenkmal.  

Eine steinerne Tafel am Gebäude gibt die folgende Information: "Rathaus, 1458, erste Erwähnung als Stadt (Castrum) 1287". Die Adresse ist: Paulusstraße 4, 72213 Altensteig.

Gemäß den Angaben der Stadt Altensteig wurde das Alte Rathaus nach fast dreijähriger Bauzeit und intensiver Sanierung am 4. März 2018 wieder der öffentlichen Nutzung übergeben. Vorher zog das Rathaus in einen Neubau im Talgrund des Nagoldtals aus. Das Alte Rathaus ist nun ein "Haus der Bildung und Kreativität". Dort residieren nun die Volkshochschule und die Jugendkunstschule Oberes Nagoldtal.

Freitag, 30. April 2021

Premium-Wanderweg "Baiersbronner Panoramasteig" bis 2023 re-zertifiziert

Das Deutsche Wanderinstitut e.V. hat den Premium-Wanderweg "Baiersbronner Panoramasteig" bei 2023 re-zertifiziert.

Der Premium-Wanderweg wurde im Mai 2011 erstzertifiziert. Damals hieß der Weg noch "Genießerpfad zum Panoramastüble". Der Weg erhielt damals 57 Erlebnispunkte. Bei der Re-Zertifizierung im Mai 2014 blieb die Erlebnispunktzahl unverändert. Aus Anlass der Re-Zertifizierung 2017 wurde der Weg umbenannt und verlängert. Der Weg erhielt nun 60 Erlebnispunkte. Bei der jüngsten Re-Zertifizierung im Mai 2020 blieb die Erlebnispunktzahl unverändert. Die aktuelle Zertifizierung ist bis Mai 2023 gültig. Dann muss sie erneuert werden.

Der 14,5 Kilometer lange Premium-Wanderweg Baiersbronner Panoramasteig gehört zu den Schwarzwälder Genießerpfaden und auch zur Marke der Baiersbronner Genießerpfade. Baiersbronn hat auf seiner Gemarkung zur Zeit vier Premium-Wanderwege und Genießerpfade.

Der Baiersbronner Panoramasteig beschreibt eine Runde beidseits des Murgtals zwischen dem Ortsteil Schönmünzach im Norden und dem Ortsteil Huzenbach im Süden.

Weitere Informationen

 

Mittwoch, 28. April 2021

Premium-Wanderweg "Satteleisteig" bei Baiersbronn bis 2023 re-zertifiziert

Das Deutsche Wanderinstitut e.V. hat im Mai 2020 den Premium-Wanderweg "Satteleisteig" bei Baiersbronn re-zertifiziert.

Der Premium-Wanderweg "Satteleisteig" wurde im Mai 2011 erstzertifiziert. Damals hieß der Weg "Genießerpfad zur Satteleihütte". Der Weg erhielt 50 Erlebnispunkte. Bei der Re-Zertifizierung 2014 blieb die Erlebnispunktzahl unverändert. Im Vorgriff auf die Re-Zertifizierung 2017 wurde der Weg umbenannt und auf Abschnitten anders geführt. Der Weg erhielt nun 57 Erlebnispunkte. Bei der jetzt im Mai 2020 erfolgten Re-Zertifizierung erhielt der Weg 58 Erlebnispunkte. Die aktuelle Zertifizierung ist bis Mai 2023 gültig. Dann muss sie erneuert werden.

Der Premium-Wanderweg Satteleisteig gehört zu den Schwarzwälder Genießerpfaden sowie zu den vier Baiersbronner Genießerpfaden.

Der Weg beschreibt eine Runde nördlich von  Baiersbronn und kommt hierbei auch am Rinkenkopf mit dem Aussichtsturm sowie an der Satteleihütte vorbei. Der Start- und Endpunkt des Wegs ist auf dem Parkplatz Sommerseite nördlich oberhalb von Baiersbronn.

Weitere Informationen

Montag, 26. April 2021

Wandertafel "Kurpark Bad Teinach, 405 m ü. NN"

Im Kurpark von Bad Teinach steht eine Wandertafel.

Auf der Gemarkung von Bad Teinach-Zavelstein befinden sich mehrere Wandertafeln, die in einheitlichem Layout gestaltet sind. Das Layout unterscheidet sich vom Layout der Wandertafeln, die ansonsten in der Mehrzahl der Städte und Gemeinden im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord aufgetellt worden sind.

Die Tafel trägt den Titel "Kurpark Bad Teinach 405 m ü. NN". Rechts des Titels wird die Geschichte vom Hirsch im Kurparksee erzählt. Dazu gibt es ein kleines Bild aus dem Kurpark. Ganz rechts oben ist das Logo des Teinachtals abgebildet.

Den Hauptteil der Tafel nimmt eine Umgebungswanderkarte ein. In der Karte sind alle Wanderwege der Umgebung eingetragen. Unterhalb der Karte gibt es ein Bild eines Wanderwegweiserstandorts sowie einen Text zur Beschilderung der Wanderwege. 

Auf der rechten Seite der Tafel wird der Ökologische Naturlehrpfad um Bad Teinach in Wort und Bild sowie mit einem Kartenausschnitt und einem Höhenprofil vorgestellt. Ein Wandertipp führt zur Nudelmanufaktur.