Mittwoch, 7. Oktober 2009

Enzquelle bei Enzklösterle Gompelscheuer



Mit den Quellen und mit der Enstehung von Flüssen ist das so eine Sache. Es gibt die symbolischen Quellen und es gibt den hydrographisch exakten Entstehungsort von Flüssen. Die in Enzklösterle - Gompelscheuer ausgeschilderte Enzquelle gehört zu den symbolischen Quellen. Das ist so ähnlich wie mit der Donauquelle in Donaueschingen. Die Donau entsteht durch den Zusammenfluss von Brigach und Breg und sicher nicht in der Donauquelle.

Die Enz, dieser bedeutende Fluss im Nordschwarzwald entsteht durch den Zusammenfluss von Großer und Kleiner Enz bei Calmbach nördlich von Bad Wildbad. Die Große Enz wiederum entsteht durch den Zusammenfluss des Kaltenbachs und des Poppelbachs bei Enzklösterle-Gompelscheuer. Nur wenige Meter neben diesem Zusammenfluss wurde eine kleine Quelle gefasst und als Enzquelle bezeichnet. Aber man muss zugeben: Solche symbolischen Orte haben, wenn sie entsprechend gekennzeichnet sind, durchaus einen gewissen Zauber.


Man erreicht Gompelscheuer von Norden her über die B 294. In Calmbach zweigt man in Richtung Bad Wildbad ab und fährt immer weiter das Tal der Großen Enz aufwärts bis Gompelscheuer. Von Süden, von Freudenstadt her fährt man ebenfalls über die B 294 und zweigt nordöstlich des Orts Urnagold nach links auf die K 4772 ab, die hinab ins Tal der Großen Enz führt. Bad Wildbad erreicht man mit der Stadtbahn von Pforzheim her. Von Bad Wildbad besteht regelmäßiger Busverkehr nach Enzklösterle - Gompelscheuer.

Siehe auch:
Auf dem Schwarzwald-Schönbuch-Weg vom Murgtal ins Enztal im Post vom 12.08.2013 in diesem Blog

Mitten im Ort Enzklösterle - Gompelscheuer befindet sich der deutlich bezeichnete Enzursprung.
 
Der sehr kleine Ort Gompelscheuer liegt, von Wiesen umgeben, in perfekter Waldeseinsamkeit.

Bei der Enzquelle beginnt der Enztal-Radweg, der bis zur Mündung der Enz in den Neckar führt.

Quellfassung der Enzquelle von1936

Am Fuß des Mauerwerks quillt das Wasser der Enz hervor.

Als schmales Rinnsal fließt das Quellwasser der Enz die wenigen Meter bis zum Kaltenbach.

Der Kaltenbach ist einer der beiden Quellbäche der Großen Enz.

Der andere der beiden Quellbäche der Großen Enz ist der Poppelbach.

Hier vereinigen sich der Kaltenbach und der Poppelbach und führen fortan den Namen Große Enz. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen