Samstag, 16. Januar 2010

Hornberg: Kreuzungspunkt von Wanderwegen




Der Schwarzwaldverein hat im Schwarzwald eine Vielzahl von Fernwanderwegen sowie regionalen Wanderwegen ausgeschildert. Während die Fernwanderwege jeweils eine eigene Beschilderung aufweisen, werden die regionalen Wanderwege durchgehend mit der blauen Raute beschildert. Bei der Vielzahl an Wegen gibt es selbstverständlich auch viele Punkte, bei denen sich zwei oder sogar mehr als zwei Fern- und / oder regionale Wanderwege kreuzen. Zukünftig will ich regelmäßig diese Kreuzungspunkte hier vorstellen.

Den Anfang macht Hornberg, ein Städtchen mit ca. 4.300 Einwohnern im Gutachtal im mittleren Schwarzwald. Hornberg liegt an der B33 sowie an der weltberühmten Schwarzwaldbahn.

Durch Hornberg verläuft in West-Ost-Richtung ein Fernwanderweg des Schwarzwaldvereins, der sogenannte Querweg Lahr-Rottweil. Der Weg ist insgesamt 99 Kilometer lang und wird in vier Etappen aufgeteilt. Hornberg befindet sich ungefähr in Wegmitte zwischen der zweiten und der dritten Etappe. Die Bezeichnung des Wegs ist eine rotblaue Raute auf gelbem Grund. Die blaue Seite der Raute weist hierbei nach Rottweil, die rote Seite weist nach Lahr.

Durch Hornberg verläuft auch ein regionaler Wanderweg des Schwarzwaldvereins, der Gutachtalweg. Dieser Weg folgt - nomen est omen - dem Gutachtal von Triberg bis nach Hausach.

Beide Wege haben einen kurzen gemeinsamen Abschnitt durch Hornberg. Von Lahr bzw. von Triberg her kommend vereinigen sich die beiden Wege bei der Wegkreuzung "Am Storenwald". Von dort geht es wenige Meter in das Gutachtal hinab zur Schlossstraße. Über die Schlossstraße und die Werderstraße erreicht man das Ortszentrum mit dem Rathaus. Dort geht es rechts ab in die Bahnhofstraße und über den Fluss Gutach hinweg. Bei der evangelischen Kirche trennen sich die beiden Wege wieder. Der Querweg Lahr-Rottweil geht die Bahnhofstraße geradeaus weiter bis sie vor der Bahnunterführung nach rechts abknickt und zum Bahnhof hochführt. Der Gutachtalweg zweigt nach links ab und folgt dem Hohenweg.

Die Burgruine Hornberg erhebt sich über dem Städtchen, gesehen von der Aussichtsplattform beim Bahnhof.
 

Das Städtchen Hornberg liegt im nord-südlich ausgerichteten Gutachtal im mittleren Schwarzwald.

Hornberg an der B33 hat im Jahr 2006 einen Umgehungs-Straßentunnel erhalten. Dies ermöglichte die Verkehrsberuhigung des Ortskerns. Unter anderem wurde dieser offene Wasserlauf angelegt - er erinnert ein wenig an die Bächlein in Freiburg. Im Hintergrund ist das Rathaus von Hornberg.

Die Burgruine Hornberg - Schauplatz des weltberühmten Hornberger Schießens - erhebt sich unmittelbar über dem Zentrum von Hornberg.

Dies ist die evangelische Kirche in Hornberg.

Durch Hornberg führen ein Fernwanderweg - der Querweg Lahr-Rottweil - sowie ein regionaler Wanderweg - der Gutachtalweg - des Schwarzwaldvereins. Beim Wegweiser vor der evangelischen Kirche trennen bzw. vereinigen sich die beiden Wege. Der Querweg Lahr-Rottweil verläuft hier nach rechts mit Ziel Rottweil.

Der Gutachtalweg verläuft vor der evangelischen Kirche nach links mit Ziel Hausach.

Dies ist der andere, im Süden von Hornberg gelegene Trenn- bzw. Vereinigungspunkt der beiden Wege. Der Gutachtalweg verläuft nach links in Richtung Triberg-Schönwald. Der Querweg Lahr-Rottweil verläuft nach rechts mit Ziel Lahr.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen