Donnerstag, 25. Februar 2010

Gernsbach: Kreuzungspunkt von Wanderwegen



Mehrere Weit- bzw. Fernwanderwege beginnen in Gernsbach oder führen durch Gernsbach hindurch. Somit ist Gernsbach ein geeigneter Ort für die Post-Serie "Kreuzungspunkt von Wanderwegen". Der Murgtal-Wanderweg führt entlang der Murg durch Gernsbach hindurch. Zudem beginnen in Gernsbach der Wanderweg Murgleiter sowie der Ortenauer Weinpfad.

Trotz des großen Angebots an qualitativ hochstehenden Wanderwegen fühlt man sich jedoch vor Ort nicht optimal versorgt und orientiert. Warum, so fragt man sich, sind die Portale der jeweiligen Wanderwege nicht an einem gemeinsamen Ort, sondern jeweils woanders? Zu den drei hier beschriebenen Wanderwegen kommt ja noch ein vierter Wanderweg hinzu, die sogenannte Gernsbacher Runde, ein Rundwanderweg um Gernsbach herum. Dieser Weg hat ebenfalls ein Portal, das wiederum ganz woanders steht als die anderen Portale.

Das ganze Angebot an Wandermöglichkeiten kann man somit nur dann ausschöpfen, wenn man sich vorher bereits informiert hat. Vor Ort bleibt man teilweise ratlos zurück. Ein weiterer Punkt, der sich mir nicht erschließt, ist die Beschilderung des Murgtal-Wanderwegs. Warum ist dieser Weg nicht in derselben Weise beschildert wie die anderen (Fern)wanderwege des Schwarzwalds? Eigentlich müsste dieser Weg entweder mit der blauen Raute als regionaler Wanderweg oder mit einem eigenen Zeichen als Weitwanderweg beschildert sein. Statt dessen gibt es teilweise eine eigene Beschilderung, teilweise ist das Symbol des Wegs in kaum erkennbarer Größe auf den anderen Wegschildern mit der gelben Raute aufgedruckt.

Teilweise ratlos bleibt man auch zurück, wenn man sich der eigentlich recht interessanten interaktiven Wegeinformation auf der Seite des Schwarzwaldvereins bedient. Obwohl der Ortenauer Weinpfad seit nicht wenigen Jahren nicht mehr in Baden-Baden, sondern bereits in Gernsbach beginnt, wurde die Seite nicht aktualisiert. Das gilt auch für andere Wege wie zum Beispiel den Gäurandweg. Hält man es beim Schwarzwaldverein nicht für nötig, wenigstens im Fünfjahresrythmus die Informationen zu aktualisieren?

Und weil ich schon beim Meckern bin, noch eine Anmerkung zur Stadtplanung in Gernsbach. Der 1527 Meter lange Gernsbacher Straßentunnel im Verlauf der B 462 wurde im Jahr 1997 in Betrieb genommen. 13 Jahre nach diesem Zeitpunkt sind die Straßen an der Oberfläche im Stadtzentrum immer noch nicht richtig um- und zurückgebaut. Provisorische Schwellen, unübersichtliche Verkehrsführungen und ein Spießrutenlaufen für die Fußgänger bestimmen das Bild. Steigt man bei der Haltestelle Gernsbach Mitte aus der Stadtbahn aus, muss man sich über Parkplätze, über alte und neue Markierungen in Richtung Stadtbrücke und Altstadt durchschlagen. Außerdem befindet sich der einzige Bahnsteig der Haltestelle Gernsbach Mitte auf der falschen Seite. Kommt man von der Altstadt zur Haltestelle, findet man ca. 1 Minute vor der Ankunft des Zuges bereits geschlossene Schranken vor und kann somit nicht mehr über das Gleis und zum Bahnsteig gelangen.

Und wie könnte das Schlusswort lauten? Eine schöne Altstadt, eine schöne Gegend, wunderschöne Wandermöglichkeiten, jedoch gewürzt mit einigen Schwächen.


Hier gibt es eine Übersicht über den Premiumweg Gernsbacher Runde. Von dort werden alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Premiumweg Gernsbacher Runde beschäftigen, verlinkt.

Die Stadt Gernsbach mit ca. 14.500 Einwohnern befindet sich im unteren Murgtal im Landkreis Rastatt. Hier blickt man auf das Alte Rathaus, das 1617 / 18 im Stil der Spätrenaissance erbaut wurde.

Die Stadtbrücke führt über die Murg zur Altstadt von Gernsbach. Hier blickt man murgaufwärts.

Der Murgtal-Wanderweg verläuft von der Quelle bis zur Mündung der Murg. Seine Gesamtlänge ist 102 Kilometer. Hierbei bewältigt man einen Höhenunterschied von 806 Metern (von 921 bis 115 m ü NN) - meist im Abstieg. Unmittelbar neben der Stadtbrücke in Gernsbach befindet sich am Ufer der Murg eine Informationstafel zum Murgtalwanderweg. Gernsbach ist 67 Wegkilometer von der Quelle der Murg entfernt.

Die Beschilderung des Murgtal-Wanderwegs unterscheidet sich von der Beschilderung der sonstigen Wanderwege des Schwarzwaldvereins.

Auf dem Marktplatz von Gernsbach ist das Portal des Ortenauer Weinpfads. Dieser Fernwanderweg verläuft in sieben Etappen von Gernsbach über Baden-Baden, Oberkirch und Gengenbach nach Diersburg.

Die erste Etappe des Ortenauer Weinpfads von Gernsbach nach Baden-Baden wird auf der Tafel genau beschrieben. Diese Etappe ist 14,5 Kilometer lang.
Der Ortenauer Weinpfad führt über die Schlossstraße aus der Stadt heraus und steigt dann zum Ehrenmal am Waldrand an.

Denselben Weg schlägt man ein, wenn man zum Beginn des Weitwanderwegs "Murgleiter" kommen will. Vom Ehrenmal steigt man schräg am Hang aufwärts und in den Wald hinein. Auf dem Weg im Hintergrund kann man das Portal der Murgleiter erkennen.

Die Murgleiter wurde als Premium-Wanderweg vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet. Der Wanderweg verläuft in drei Etappen von Gernsbach bis nach Baiersbronn. Der 68,5 Kilometer lange Weg unterscheidet sich vom Murgtal-Wanderweg dadurch, dass er nicht im Talgrund des Murgtals bleibt, sondern mehrfach weit die Hänge des Murgtals hinaufsteigt. Dadurch erfordert die Murgleiter wesentlich mehr Kondition als der Murgtal-Wanderweg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen