Dienstag, 1. November 2011

Ministerpräsident Kretschmann zum Nationalpark Nordschwarzwald

In einem Video-Podcast vom 18.10.2011, das auf der Internetseite der Landesregierung Baden-Württemberg abrufbar ist, hat sich jetzt der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann klar für die Schaffung eines Nationalparks Nordschwarzwald ausgesprochen.

Auf die Frage: "Die Landesregierung denkt gerade über die Schaffung eines Nationalparks Nordschwarzwald nach. Was spricht für einen solchen Nationalpark?" antwortete er:

"Wir brauchen einfach auch ein Stück Natur, das sich entwickelt ohne Eingriff des Menschen, also so etwas wie ein kleines Stück Wildnis in der Kulturlandschaft. Das ist ein Nationalpark. Allerdings entwickelt der sich erst dahin, so dass wir dann in dem Gebiet sozusagen irgendwann in vielen Jahrzehnten einen echten mitteleuropäischen Urwald haben. Da kommen dann ganz andere Arten vor wie in unseren Wirtschaftswäldern. Und das ist etwas Großartiges, dient der Artenvielfalt, aber es ist auch ein wunderbares Projekt, um sich das anzuschauen, solch eine Wildnis zu erleben. Das heißt, auch der Tourismus wird davon profitieren. Und es ist auch für den Nordschwarzwald ein Leuchtturmprojekt, wo er interessant und spannend wird."

Auf die Frage: "Wie werden die Bürger in die Nationalparkdebatte einbezogen?" antwortete er:


"Es ist klar, da nimmt man ja Waldfläche aus der Nutzung raus. das ist aber doch ganz wenig der Landesfläche. Und das werden wir mit allen Bürgerinnen und Bürgern, die in der Region sind, einfach intensiv diskutieren. Es wird gerade ein Gutachten darüber gemacht. Und wenn man das hat, dann kann man mit allen Interessengruppen, mit den Betroffenen, mit Befürwortern und Gegnern da einen ganz offenen Dialog führen. Und so gehen wir da ran." 

Fazit: Klare und einfache Worte für den Nationalpark Nordschwarzwald. Und diese Worte unterscheiden sich in erfrischender Weise von den dumpfen Sprechblasen, die von einigen Politikern, die anderen Parteien als der Ministerpräsident angehören, in der letzten Zeit gegen den Nationalpark abgelassen worden sind. Da kann man dem Ministerpräsidenten nur weiterhin viel Erfolg auf dem Weg zur längst überfälligen Ausweisung des Nationalparks Nordschwarzwald wünschen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen