Sonntag, 15. Dezember 2013

"Urwalderlebnis Bärlochkar" bei Enzklösterle

Der Bannwald Bärlochkar gehört mit einer Fläche von 104 Hektar zu den größeren Bannwäldern des Schwarzwalds. Im vorausgegangenen Post in diesem Blog gab es einige allgemeine Informationen zum Bannwald Bärlochkar.

Der Bannwald Bärlochkar wurde auch für den Tourismus aufbereitet. Durch Teile des Bannwalds führt ein markierter, ca. drei Kilometer langer Weg, genannt Urwalderlebnis Bärlochkar. Dieser Weg wurde am 15. Juni 2001 eröffnet. Sieben Informationstafeln im Wegverlauf bieten Wissenswertes zu den Wäldern des Schwarzwalds und zum Bannwald Bärlochkar. 


Die Themen der Tafeln sind:
  • Bannwald Bärlochkar - Urwald von morgen
  • Kleine Waldgeschichte
  • Leben im toten Holz
  • Spuren der Eiszeit
  • Ein Wald-Mosaik
  • Vogelparadies
  • Von Flechten, Farnen und Moosen

Der Rundweg durch den Bannwald Bärlochkar verläuft zum Teil auf Forstwegen, zum Teil auf Pfaden. Die Pfade können im Bereich von Baumwurzeln und im Bereich einer Holzbrücke rutschig sein. Gutes Schuhwerk ist für das Begehen des Rundwegs anzuraten.

Wie kommt man hin?
Der Ortsteil Rohnbach von Enzklösterle liegt dem Bannwald Bärlochkar am nächsten. Bereits beim Abzweig von der Straße Bad Wildbad - Enzklösterle nach Rohnbach ist das Urwalderlebnis Bärlochkar ausgeschildert, ebenso in Rohnbach. Von Rohnbach fährt man auf einem gekiesten Forstweg wenige hundert Meter hinauf zum Waldrand. Dort befinden sich ein Parkplatz sowie eine Informationstafel über den Rundweg.  


Dieser Planausschnitt zeigt den Bannwald Bärlochkar bei Enzklösterle sowie den Rundweg "Urwalderlebnis Bärlochkar". Die Außengrenze des Bannwalds Bärlochkar ist mit der roten Linie gekennzeichnet. Die weißen Linien zeigen Forstwege. Der Bärlochrundweg ist mit der gepunkteten Linie markiert. In die Karte eingetragen sind auch die drei Kare des Gebiets, das Kleine Bärlochkar, das Große Bärlochkar sowie das Maienstubenkar. Norden ist in der Karte nicht oben, sondern unten. Am unteren Rand des Bilds ist der zu Enzklösterle gehörende Teilort Rohnbach. Südlich davon am Waldrand befindet sich der Parkplatz für den Rundweg durch den Bannwald Bärlochkar.
Der Rundweg Urwalderlebnis Bärlochkar ist mit diesen Schildern markiert.
Zunächst folgt der Bärlochkarrundweg einer Forststraße.
Im Verlauf des Rundwegs durch den Bannwald Bärlochkar befinden sich sieben Informationstafeln.
In seinem mittleren Teil folgt der Bärlochkarrundweg einem Pfad. Die umgestürzten Bäume wurden im Bereich des Pfads beseitigt.
Holzbrücke über ein Feuchtgebiet im Bannwald Bärlochkar

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen