Sonntag, 3. August 2014

Premiumweg Hausacher Bergsteig, Teil 1

Seit dem Juli 2014 darf sich der Hausacher Bergsteig im Kinzigtal im Mittleren Schwarzwald auch offiziell Premiumweg nennen. Nachdem der Weg schon über ein Jahr fertiggestellt war, hat ihn das Deutsche Wanderinstitut e.V. im Juli 2014 als Premiumweg zertifiziert.

Der Hausacher Bergsteig ist das Thema im heutigen und in den folgenden beiden Posts in diesem Blog. Eine ganz wichtige Besonderheit des Hausacher Bergsteigs ist der große Höhenunterschied von 643 Metern im Auf- und Abstieg, der im Wegverlauf zu bewältigen ist. Dabei befindet sich der Premiumweg Hausacher Bergsteig nicht einmal in einer absolut großen Höhenlage. Der höchste Punkt des Wegs hat eine Höhe von 558 m ü NN. Der große Höhenunterschied kommt dadurch zustande, dass der Weg in seinem Rundkurs nicht weniger als dreimal aus dem Tal in die Hügellandschaft des Kinzigtals hinauf- und wieder hinabsteigt. So kommen trotz der niedrigen Höhenlage fast alpine Dimensionen beim Höhenunterschied zusammen.


Berücksichtigt man auch noch die Weglänge von 13,6 Kilometern, wird klar, dass für eine Begehung dieses Premiumwegs eine gute Kondition erforderlich ist. Die zahlreichen Aussichtspunkte und Liegebänke entschädigen ein wenig für die Mühe. Am Besten ist es, wenn man gleich einen ganzen Tag für den Weg einplant.

Das Deutsche Wanderinstitut e.V. hat dem Hausacher Bergsteig 58 Erlebnispunkte gegeben. Die Zertifizierung ist bis Juli 2017 gültig. Dann muss sie erneuert werden.

Wie kommt man hin?
Mit dem Auto fährt man nicht auf der B 33 um Hausach herum, sondern durch den Ort hindurch. In Hausach biegt man von der Hauptstraße am Fuß der Burgruine Husen in die Kreuzbergstraße ab und folgt ihr bis zum Ende und zum Parkplatz an der Wassertretstelle. Dort ist der offizielle Startpunkt des Premiumwegs Hausacher Bergsteig.

Mit der Bahn fährt man zum Bahnhof Hausach (Schwarzwaldbahn, Kinzigtalbahn). Vom Bahnhof Hausach folgt man der Eisenbahnstraße in Richtung Westen. Sie führt unter der Bahnlinie hindurch. Geradeaus geht man im Verlauf der Hauptstraße weiter und biegt genau nördlich der Burgruine Husen nach halblinks in die Kreuzbergstraße ab. Ihr folgt man bis zum Ende. Die Entfernung vom Bahnhof Hausach bis zum Startpunkt des Hausacher Bergsteigs ist ca. 1,7 Kilometer. Das ist sicher ein gewisser Schwachpunkt des Wegs. Es ist schade, dass man den Weg nicht so gelegt hat, dass er näher am Bahnhof Hausach vorbeiführt.

Ab dem folgenden Post in diesem Blog wandern wir dann im Verlauf des Premiumwegs Hausacher Bergsteig.        

Hier gibt es eine Übersicht über alle Premiumwege im Schwarzwald.

Auf diesem Planausschnitt sieht man den Verlauf des Premiumwegs Hausacher Bergsteig. Der Anfangs- und Endpunkt des Rundwanderwegs ist beim Parkplatz an der Wassertretstelle am Ende der Kreuzbergstraße am südlichen Ortsrand von Hausach Dorf (rote Kreisfläche). Der Bahnhof Hausach befindet sich rechts oben außerhalb des Bildes. 
Beim Parkplatz an der Wassertretstelle am Ende der Kreuzbergstraße in Hausach befindet sich eine Tafel mit ausführlichen Informationen zum Premiumweg Hausacher Bergsteig.
Der Premiumweg Hausacher Bergsteig gehört zur Weggruppe der Schwarzwald Genießerpfade. Der Weg ist somit mit dem einheitlichen Wegzeichen der Genießerpfade markiert. Hier sieht man auch noch die Markierung des Westwegs (rote Raute), mit dem der Hausacher Bergsteig ein Stück zusammen verläuft.
An den Wanderwegverzweigungsstellen im Verlauf des Premiumwegs Hausacher Bergsteigs finden sich diese Schilder.
Eine Besonderheit des Premiumwegs Hausacher Bergsteig sind die zahlreichen Höhenmeter, die es zu überwinden gilt. Im Wegverlauf befinden sich Holzstelen, die immer wieder auf diese dritte Dimension des Hausacher Bergsteigs hinweisen und auch ein wenig Mut zusprechen.
Im Verlauf des Premiumwegs Hausacher Bergsteig hat man zahlreiche neue Liegebänke aufgestellt. Sie befinden sich oft an Stellen mit einer besonders schönen Aussicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen