Donnerstag, 27. Oktober 2016

Auf dem Schluchtensteig von Schluchsee-Aha nach St. Blasien, Teil 1

Der Schluchtensteig ist ein 118 Kilometer langer Weitwanderweg mit sechs Tagesetappen im Südschwarzwald von Stühlingen nach Wehr. Im heutigen und im folgenden Post in diesem Blog gehen wir einen Teil der vierten Tagesetappe des Schluchtensteigs.

Die vierte Tagesetappe des Schluchtensteigs führt von Schluchsee-Oberfischbach nach St. Blasien. Wir beginnen die Wanderung in Schluchsee-Aha. Von dort sind es immerhin auch noch 16,5 Kilometer bis nach St. Blasien. Diese Wanderung kann man gut als Tagestour unternehmen. Im Stundentakt verkehrende Bahnen und Busse führen von St. Blasien nach Aha zurück. Man kann diese Tour auch gut z.B. von Freiburg aus unternehmen (An- und Abreise mit der Bahn).

Hier gibt es eine Übersicht über den Schluchtensteig. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Schluchtensteig befassen, verlinkt.


Wie kommt man hin?
Den Startpunkt Aha erreicht man mit der Dreiseenbahn (Titisee-Seebrugg). Vom Endpunkt St. Blasien fahren Busse im Stundentakt nach Seebrugg. Von dort führt die Dreiseenbahn nach Aha bzw. weiter nach Titisee und Freiburg.

Im Verlauf des Schluchtensteigs unterwegs
Vom Bahnhof Aha folgt man der Straße "Vorderaha" wenige Meter in Richtung Norden bis zur Infotafel und zum ersten Wegweiser zum Schluchtensteig. Der Wegweiserstandort heißt Aha Auerhahn, 936 m. Ab jetzt folgt man dem Schluchtensteig.

Man unterquert die B 500 und trifft in der Nähe des Schluchsees auf einen weiteren Wegweiserstandort mit Namen Aha Auerhahn, 937 m. Hier wendet man sich nach rechts und folgt nun dem Uferweg des Schluchsees bis zum Hof Unterkrummen. Hierbei kommt man an den Wegweiserstandorten Aha Seeufer, 935 m, Muchenländer Brücke, 935 m, Waldmatt, 935 m und Unterkrummen, 946 m, vorbei. Beim Unterkrummen-Hof gibt es eine Einkehrmöglichkeit.

Beim Unterkrummenhof verlässt man das Ufer des Schluchsees und steigt in Richtung des Bergkamms zwischen dem Schluchsee und dem Albtal bei Menzenschwand an. Man erreicht den Wegweiserstandort Kirschbaumweg, 973 m. Hier zweigt der Weg links ab und steigt weiter an. Immer wieder ergeben sich schöne Ausblicke auf den Schluchsee. Durch Wald gehend erreicht man den Wegweiserstandort Ehemalige Krummensäge, 1065 m. Hier befindet man sich am Rand einer traumhaften Waldlichtung. Am oberen Rand dieser Waldlichtung kommt man zum Wegweiserstandort Oberkrummen, 1085 m.

Weiter geht es durch Wald hinauf zum Krummenkreuz, einem Bergsattel zwischen dem Schluchseebecken und dem Tal des Habsmoosbächles bei Muchenland. Dies ist mit 1.148 m ü NN der höchste Punkt der heutigen Wanderung. Auf diesem Bergsattel befinden sich eine Holzhütte, genannt Krummenkreuz-Hütte sowie ein Brunnen, der Krummenkreuz-Brunnen. Hier könnte man eine Rast einlegen. Im folgenden Post in diesem Blog geht es dann weiter im Verlauf des Schluchtensteigs nach St. Blasien.

Hier gibt es eine Übersicht über den Schluchtensteig. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit dem Schluchtensteig befassen, verlinkt.  

Bei Aha am Ufer des Schluchsees
Bucht des Schluchsees am nordwestlichen Seeende bei Aha
Blick von der Muchenländer Brücke bei Aha auf einen etwas höher gelegenen Nebensee des Schluchsees
Blick vom Westufer des Schluchsees auf Aha und den Bildstein (Bildmitte, hinten), einen Aussichtspunkt im Verlauf des Schluchtensteigs
Blick von oberhalb Unterkrummen auf den Schluchsee
Blick auf den Hof Unterkrummen und auf den Schluchsee
Traumhafte Waldlichtung bei der ehemaligen Krummensäge
Blick in Richtung Osten auf den Schluchsee aus erhöhter Warte in der Nähe des Krummenkreuz
Blick in Richtung Nordosten auf den Schluchsee: Am linken Ufer ist der Hof Unterkrummen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen