Samstag, 8. April 2017

Der Albsteig Schwarzwald - ein neuer Weitwanderweg und Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Der Albsteig Schwarzwald ist ein Weitwanderweg und Qualitätsweg Wanderbares Deutschland im Südschwarzwald.

Der Albsteig Schwarzwald führt auf einer Länge von 83,3 Kilometern und mit drei bzw. fünf Tagesetappen von Albbruck am Hochrhein (Mündung des Flüsschens Alb in den Rhein) durch den Hotzenwald entlang des Albtals hinauf bis zu den Quellen der Alb im Hochschwarzwald und endet beim Feldbergpass.

Im heutigen Post in diesem Blog soll der Albsteig Schwarzwald kurz vorgestellt werden. Zukünftige Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Abschnitten des Albsteigs Schwarzwald befassen, werden vom heutigen Post aus verlinkt. Der heutige Post ist auch von der rechten Spalte des Blogs direkt verlinkt.


Der Albsteig Schwarzwald soll am 18. Juli 2017 eröffnet werden. Noch im Jahr 2017 soll der Weg vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland zertifiziert werden. Die Idee zum Albsteig Schwarzwald wurde 2008 geboren. Damals feierte die Albbrucker Ortsgruppe des Schwarzwaldvereins ihr 100jähriges Jubiläum. Es sollte ein neuer Weitwanderweg in Anlehnung an das Konzept des Schluchtensteigs entstehen. 
Ende 2012 erklärte sich der Landkreis Waldshut bereits, eine Projektstudie in Auftrag zu geben. Im Dezember 2013 stimmte der Gemeinderat von Albbruck dem Projekt zu.  

Der Zusatz "Schwarzwald" im Namen des neuen Weitwanderwegs war erforderlich, um den Weg vom Albsteig (Schwäbische Alb-Nordrand-Weg) auf der Schwäbischen Alb zu unterscheiden.

Das Albsteig-Logo umfasst eine geschwungene blaue Linie, die den Feldberg, das Herzogenhorn, die Alb und die Albschlucht stilisieren. Der tiefste Punkt des Wegs befindet sich bei Albbruck mit einer Höhe von 316 m ü NN. Der höchste Punkt ist auf dem Herzogenhorn bei Bernau mit einer Höhe von 1.415 m ü NN. Im Wegverlauf sind 2.700 Höhenmeter zu überwinden.

Bei der Glashofsäge bei St. Blasien teilt sich der Albsteig Schwarzwald in zwei Varianten auf (Tour Ost und Tour West). Die beiden Varianten kommen beim Endpunkt des Wegs auf der Feldberg-Passhöhe wieder zusammen.

Die offizielle Wegrichtung ist vom Hochrhein aufwärts in Richtung Feldberg. Der Weg kann jedoch in beiden Richtungen begangen werden. Durch das Abwandern der beiden Varianten im oberen Teil kann man auch eine Rundwanderung gehen.

Der Albsteig Schwarzwald wird federführend vom Landratsamt des Landkreises Waldshut, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Tourismus, zusammen mit dem Schwarzwaldverein eingerichtet. Bestandteil des Marketings sind eine Website zum Weg (zur Zeit noch in Arbeit), Infotafeln und Albsteig-Einstiegsportale.

Der Albsteig Schwarzwald wird in die folgenden Sport Etappen eingeteilt:
Etappe 1: Albbruck - Görwihl, 11,9 Kilometer
Etappe 2: Görwihl - Häusern, 27,1 Kilometer
Etappe 3a (Tour Ost): Häusern - Menzenschwand - Feldberg-Passhöhe, 23,9 Kilometer
Etappe 3b (Tour West): Häusern - Bernau -Feldberg-Passhöhe, 24,5 Kilometer 

Der Albsteig Schwarzwald wird in die folgenden Genießer Etappen eingeteilt:
Etappe 1: Albbruck - Görwihl, 11,9 Kilometer
Etappe 2: Görwihl - Wittenschwand, 15,5 Kilometer
Etappe 3: Wittenschwand - St. Blasien, 15,9 Kilometer
Etappe 4a (Tour Ost): St. Blasien - Menzenschwand, 9,6 Kilometer
Etappe 5a (Tour Ost): Menzenschwand - Feldberg-Passhöhe, 10,0 Kilometer
Etappe 4b (Tour West): St. Blasien - Bernau, 10,2 Kilometer
Etappe 5b (Tour West): Bernau - Feldberg-Passhöhe, 10,1 Kilometer

Hier gibt es eine Übersicht über die Qualitätswege Wanderbares Deutschland im Schwarzwald. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Qualitätswegen befassen, verlinkt.     

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen