Sonntag, 27. Mai 2018

Premiumweg Murgleiter von Obertsrot nach Reichental, Teil 2 von 2

Dies ist der zweite von zwei hintereinanderfolgenden Posts in diesem Blog zur Teilstrecke des Premiumwegs Murgleiter von Obertsrot nach Reichental, beides Stadtteile von Gernsbach.

Im vorangegangenen Post gab es einige allgemeine Informationen sowie die ersten Bilder zu dieser Teilstrecke der Murgleiter. Heute wandern wir entlang dieser Teilstrecke.

Vom Haltepunkt Obertsrot der Murgtalbahn geht es ein Stück durch Wald an der orographisch rechten Talseite des Murgtals aufwärts. Dann erreicht man den Rand des Naturschutzgebiets Hilpertsau, gemäß der Naturschutzgebietsbeschreibung ein typischer Landschaftsausschnitt überwiegend streuobstgeprägter Hanglagen des Murgtales.

Dann geht es auf Forstwegen im Wald weiter aufwärts, zum Teil in großen Kehren. Schließlich erreicht man auf halber Höhe am Hang des Murgtals eine Kette von Granitfelsen, die zum Teil gleichzeitig Aussichtspunkte sind. Der Wald in der Umgebung dieser Felsen ist als Schonwald ausgewiesen. Der Schonwald Rockertfelsen hat eine Größe von 41,5 Hektar und wurde am 27.11.2000 verordnet. 


Auf einem dieser Felsen steht die Elsbethhütte, eine hölzerne Unterstandshütte. Von diesem Aussichtspunkt hat man einen wunderbaren Blick auf das Untere Murgtal, auf die Bergumrahmung von Baden-Baden und auf die Rheinebene mit dem Pfälzer Wald im Hintergrund. Vom Wegweiserstandort Elsbethhütte bis zum Wegweiserstandort Rockert verläuft die Murgleiter zusammen mit der Gernsbacher Runde, ebenfalls ein Premiumweg mit mehreren Tagesetappen.

Man kommt im weiteren Wegverlauf auch noch am eigentlichen Rockertfelsen und am Dachsstein vorbei, die jeweils eigene und interessante Aussichten bieten. Der Rockertfelsen wurde bereits 1939 als Naturdenkmal ausgewiesen. Es handelt sich um eine Felsengruppe aus Granit mit einer Höhe von ca. 70 Metern. Anscheinend sind die Originalunterlagen zum Naturdenkmal nicht mehr vorhanden. Denn über eine Flächengröße des Naturdenkmals gibt das Landesamt für Umwelt Baden-Württemberg keine Auskunft.

Schließlich beginnt der Abstieg nach Reichental, einem Stadtteil von Gernsbach in einem Seitental des Murgtals. Vom Wegweiserstandort Gernweg bis zum Wegweiserstandort Fatimakapelle verläuft die Murgleiter erneut ein Wegstückchen zusammen mit der Gernsbacher Runde. Schließlich erreicht man beim Wegweiserstandort Auerhahn die Hauptstraße in Reichental, der Endpunkt der heutigen Teilstrecke der Murgleiter.   

Hier gibt es eine Übersicht über den Premiumweg Murgleiter. Dort gibt es auch allgemeine Informationen zur Murgleiter wie z.B. die Markierung und Beschilderung. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit der Murgleiter befassen, verlinkt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Premiumwege im Schwarzwald. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Premiumwegen befassen, verlinkt.

Gernsbach ist eine Portalgemeinde im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord. Hier gibt es eine Übersicht über Gernsbach. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Gernsbach befassen, verlinkt.
Blick vom Rockertfelsen hinab ins Murgtal und murgtalaufwärts
Der Premiumweg Murgleiter führt an einer Reihe von Granitfelsen vorbei.
Blick vom Dachsstein in Richtung Reichental, das in einem Seitental des Murgtals liegt: Im Hintergrund erheben sich die Schwarzwaldhöhen um Kaltenbronn.
Die Umgebung von Reichental ist durch terrassierte Wiesen gekennzeichnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.