Dienstag, 11. August 2009

Die Tausender des Nordschwarzwalds

24 Gipfel des Nordschwarzwalds erreichen eine Höhe von über 1000 Meter ü NN. Sie befinden sich alle in einem eng begrenzten Gebiet im Hauptkamm des Nordschwarzwalds zwischen dem Oberrheingraben im Westen und dem Murgtal im Osten.

Der höchste Berg des Nordschwarzwalds ist die Hornisgrinde, 1163 Meter ü NN.


Nachfolgend sind alle 24 Gipfel aufgelistet:

Gebiet nördlich von Sand
Badener Höhe, 1002 Meter
Seekopf, 1001 Meter

Gebiet zwischen Sand und Hundseck
Mehliskopf, 1008 Meter
Hoher Ochsenkopf, 1055 Meter
Mittlerer Ochsenkopf, 1005 Meter

Gebiet zwischen Hundseck und Unterstmatt
Pfrimmackerkopf, 1035 Meter
Hochkopf, 1038 Meter

Bettelmannskopf, Westgipfel, 1023 Meter
Bettelmannskopf, Ostgipfel. 1011 Meter

Gebiet zwischen Unterstmatt und Seibelseckle
Murkopf, 1003 Meter
Hornisgrinde, Hauptgipfel, 1163 Meter

Hornisgrinde, Nordgipfel, 1138 Meter
Hundsrücken, 1080 Meter
Obergrind, 1091 Meter
Katzenkopf, 1123 Meter

Gebiet zwischen Seibelseckle und Ruhestein
Schwarzkopf, 1057 Meter
Geiskopf, 1070 Meter
Altsteigerskopf, 1082 Meter
Seekopf, 1054 Meter
Pfälzerkopf, 1012 Meter
Riesenköpfle, 1001 Meter

Gebiet südlich von Ruhestein
Vogelskopf, 1056 Meter
Melkereikopf, 1016 Meter
Schliffkopf, 1055 Meter

Der Rechtmurgkopf, 1004 Meter, südlich des Schliffkopfs ist kein Berg, sondern nur ein Punkt am Südhang des Schliffkopfs. Der Schweinkopf, 1014 Meter, am Osthang des Vogelskopfs ist ebenfalls kein Berg im hier verstandenen Sinne.

Es ist nicht möglich, alle Gipfelpunkte zu betreten. Das kommt aber nicht daher, dass einige der Gipfel zu steil sind. Es ist der Naturschutz, der hier dem Gipfelaspiranten einen Strich durch die Rechnung macht. Einige der Gipfelpunkte befinden sich innerhalb von Naturschutzgebieten mit Wegegebot, ohne dass ein Weg über den Gipfelpunkt führt. Damit muss man sich abfinden.


Demnächst will ich hier in diesem Blog auf den einen oder anderen Gipfel zurückkommen. Ich habe auch einen ausführlicheren google-knol-Artikel über die Tausend-Meter-Berge des Nordschwarzwalds veröffentlicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen