Sonntag, 12. November 2017

Stadtrundgang Bad Wildbad, Teil 1 von 4

Der Stadtrundgang Bad Wildbad umfasst 23 Stationen im Stadtgebiet zwischen dem Kurpark und dem Bahnhof.

Der Stadtrundgang Bad Wildbad wurde vom Heimat- und Geschichtsverein Oberes Enztal e.V. und der Touristik Bad Wildbad mit Unterstützung der Stadt Bad Wildbad eingerichtet. Der Stadtrundgang Bad Wildbad ist das Thema im heutigen und in den folgenden Posts in diesem Blog.

Es gibt einen Prospekt zum Stadtrundgang Bad Wildbad. Inzwischen gibt es auch eine App zu diesem Weg. Der Naturpark-Infostern Bad Wildbad, der bei der Endhaltestelle der Stadtbahn und beim Eingang zum Kurpark platziert ist, bietet ebenfalls Informationen zum Stadtrundgang Bad Wildbad. Auf dem Naturpark-Infostern sind jedoch die Stationen 7, 9,14 und 20 nicht verzeichnet. 

An vielen - jedoch nicht allen - der 23 Stationen des Stadtrundgangs Bad Wildbad befinden sich Informationstafeln. Eine Wegweisung von Station zu Station ist nicht vorhanden. Um den Stadtrundgang Bad Wildbad begehen zu können, muss man deshalb im Besitz des Prospekts oder der App sein. Oder man informiert sich beim Naturpark-Infostern. Oder man folgt den Beschreibungen hier in diesem Blog.


Wie kommt man hin?
Der Startpunkt des Stadtrundgangs Bad Wildbad ist bei der Endhaltestelle Bad Wildbad Kurpark der Stadtbahn (Pforzheim-Bad Wildbad, Enztalbahn), gleichzeitig Eingangsbereich zum Kurpark von Bad Wildbad.

Im Verlauf des Stadtrundgangs Bad Wildbad unterwegs
Unmittelbar bei der Stadtbahnhaltestelle Bad Wildbad Kurpark überquert man das Flüsschen Enz und geht direkt auf die Station 1 zu, das Rathaus. Links vom Rathaus befindet sich die Station 2, der Katharinenbrunnen. Der Katharinenbrunnen steht direkt vor dem Neuen Eberhardsbad. An diesem Gebäude befinden sich ein Fensterbogen und eine Gedenktafel, die an das ehemalige Katharinenstift erinnern. Links davon sieht man Teile des gewachsenen Granits, aus dem das Thermalwasser Bad Wildbads kommt.

Links vom Neuen Eberhardsbad befindet sich die Station 3, das Palais Thermal. Auf der Nordseite des Palais Thermal befindet sich die Station 4, der Kurplatz. An der zum Kurplatz zeigenden Seite des Palais Thermal befindet sich der Eberhardsbrunnen und ein Terrakotta-Relief, das die Flucht Graf Eberhards des Greiners 1367 zeigt.

Im folgenden Post in diesem Blog geht es dann weiter mit dem Stadtrundgang Bad Wildbad.

Hier gibt es eine Übersicht über die Portalgemeinde Bad Wildbad des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit Bad Wildbad befassen, verlinkt.
An vielen Stationen des Stadtrundgangs in Bad Wildbad befinden sich diese Informationstafeln.
Station 1 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Dieses im Jahr 1913/14 errichtete Gebäude war zunächst ein Hotel. Heute ist hier das Rathaus von Bad Wildbad untergebracht.
Station 2 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Der Katharinenbrunnen (im Vordergrund, zum Aufnahmezeitpunkt im Herbst nicht in Betrieb) erinnert an das Katharinenstift, das im Jahr 1968 abgerissen worden ist. Hinter dem Brunnen sieht man das Forum König-Karls-Bad und den Sommerberg.
Station 2 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Ein Fensterbogen und eine Gedenktafel am Neuen Eberhardsbad neben dem Palais Thermal erinnern an das ehemalige Katharinenstift. Links im Bild sieht man gewachsenen Granit. Aus diesem Gestein kommen die Thermen Bad Wildbads.
Station 3 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Das Palais Thermal wurde 1840-47 als Großes Badgebäude erbaut. In den Jahren 1990-1995 wurde das Bad umfassend saniert und als Erlebnisbad Palais Thermal wiedereröffnet.
Station 3 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Blick auf die Frontseite des ehemaligen Großen Badgebäudes und heutigen Palais Thermal
Station 4 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Blick vom Kurplatz auf das Palais Thermal mit einem 1859 gestifteten Terrakotta-Relief
Station 4 des Stadtrundgangs in Bad Wildbad: Das Terrakotta-Relief am Palais Thermal zeigt die Flucht Graf Eberhards des Greiners von Württemberg 1367. Unten im Bild sieht man den Eberhardsbrunnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.