Samstag, 5. Mai 2018

Die Baiersbronner Genießerpfade


Als einzige Gemeinde im Schwarzwald besitzt die Gemeinde Baiersbronn auf ihrem Gemeindegebiet gleich vier Genießerpfade. Zudem wurde das Label der Genießerpfade in Baiersbronn erfunden.

Genießerpfade gibt es inzwischen nahezu im gesamten Schwarzwald. Die Genießerpfade stellen die qualitative Spitze des riesigen Wanderwegenetzes im Schwarzwald dar. Um den Titel Genießerpfad zu bekommen, muss ein Wanderweg bestimmte Kriterien erfüllen. Die Genießerpfade des Schwarzwalds sind gleichzeitig vom Deutschen Wanderinstitut e.V. als Premiumweg zertifiziert.

Die Baiersbronner Genießerpfade sind ein Teil des Baiersbronner Wanderhimmels, der außer den Genießerpfaden auch noch die Himmelswege, die Erlebnispfade, den Seensteig, die Murgleiter, den Westweg, die Genussplätze und die Wanderhütten umfasst.

Im heutigen Post in diesem Blog werden die Baiersbronner Genießerpfade kurz vorgestellt. Alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Genießerpfaden befassen, sind vom heutigen Post aus verlinkt. Der heutige Post ist auch von der rechten Spalte des Blogs direkt verlinkt.

Die Genießerpfade im Schwarzwald sind vom Deutschen Wanderinstitut e.V. als Premiumwege zertifiziert. Sie gehören damit zusammen mit den vom Deutschen Wanderverband e.V. zertifizierten Qualitätswegen Wanderbares Deutschland zu den Prädikatswanderwegen.

Wegzeichen
Premiumwege müssen gemäß den Vorgaben des Deutschen Wanderinstituts e.V. ein eigenes Wegzeichen haben. Das einheitliche Wegzeichen für alle Genießerpfade im Schwarzwald umfasst ein rotes Bollenhut-Logo auf blauem Grund. Unter dem Bollenhut-Logo befindet sich der Schriftzug SCHWARZWALD. Am unteren Rand des Wegzeichens befindet sich der Schriftzug GENIEßERPFADE.

Das Wegzeichen für die Genießerpfade ist zusätzlich zu den Wegzeichen des Schwarzwaldvereins (Rautenmarkierung) vorhanden.

An den Wegweiserstandorten des Schwarzwaldvereins sind Zusatzwegweiser vorhanden. Sie zeigen den Namen des Genießerpfads sowie das Genießerpfadlogo. Gemäß dem neuen Wanderhandbuch Schwarzwald von 2017 sind auf diesen Zusatzwegweisern auch noch das Logo für Rundwanderweg, die Weglänge sowie optional bis zu zwei Ziele mit dem Namen und der Entfernung anzugeben. Diese Angaben sind im Verlauf der Baiersbronner Genießerpfade bisher nicht vorhanden, weil diese Wege bereits vor 2017 eingerichtet worden sind. 

Baiersbronner Panoramasteig
Länge: 14,4 Kilometer
Höhenunterschied: 607 Höhenmeter im An- und Abstieg
Schwierigkeitsgrad: mittel
Erste Zertifizierung 2011 mit 57 Erlebnispunkten und unter dem Titel "Genießerpfad zum Panoramastüble"
Zweite Zertifizierung 2014 mit unveränderter Punktzahl
Dritte Zertifizierung 2017 mit 60 Erlebnispunkten und veränderter und verlängerter Wegführung sowie dem neuen Namen
Aktuelle Zertifizierung gültig bis Mai 2020

Die folgenden Posts beschreiben den Genießerpfad zum Panoramastüble (den Vorgänger des heutigen Panoramasteigs) und sind deshalb veraltet:
Premiumweg "Genießerpfad zum Panoramastüble" bei Baiersbronn, Teil 1 von 3 im Post vom 02.09.2011
Premiumweg "Genießerpfad zum Panoramastüble" bei Baiersbronn, Teil 2 von 3 im Post vom 05.09.2011
Premiumweg "Genießerpfad zum Panoramastüble" bei Baiersbronn, Teil 3 von 3 im Post vom 06.09.2011

Die folgenden Posts beschreiben den neuen, aktuellen Panoramasteig:
Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Panoramasteig, Teil 1 von 3 im Post vom 09.05.2018
Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Panoramasteig, Teil 2 von 3 im Post vom 11.05.2018
Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Panoramasteig, Teil 3 von 3 im Post vom 13.05.2018

Baiersbronner Sankenbachsteig
Länge: 13,6 Kilometer
Höhenunterschied: 482 Höhenmeter im An- und Abstieg
Schwierigkeitsgrad: schwer
Erste Zertifizierung 2011 mit 63 Erlebnispunkten und unter dem Titel "Genießerpfad zur Glasmännlehütte"
Zweite Zertifizierung 2014 mit unveränderter Punktzahl
Dritte Zertifizierung 2017 mit 69 Erlebnispunkten und veränderter Wegführung sowie dem neuen Namen
Aktuelle Zertifizierung gültig bis April 2020

Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Sankenbachsteig, Teil 1 von 3 im Post vom 07.10.2016
Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Sankenbachsteig, Teil 2 von 3 im Post vom 11.10.2016
Premiumweg und Genießerpfad Baiersbronner Sankenbachsteig, Teil 3 von 3 im Post vom 15.10.2016

Baiersbronner Satteleisteig
Länge: 11,3 Kilometer
Höhenunterschied: 393 Höhenmeter im An- und Abstieg
Schwierigkeitsgrad: mittel 
Erste Zertifizierung 2011 mit 50 Erlebnispunkten und unter dem Titel "Genießerpfad zur Satteleihütte"
Zweite Zertifizierung 2014 mit unveränderter Punktzahl
Dritte Zertifizierung 2017 mit 57 Erlebnispunkten und veränderter Wegführung sowie dem neuen Namen
Aktuelle Zertifizierung gültig bis Mai 2020

Premiumweg Satteleisteig bei Baiersbronn, Teil 1 von 3 im Post vom 04.10.2017
Premiumweg Satteleisteig bei Baiersbronn, Teil 2 von 3 im Post vom 07.10.2017
Premiumweg Satteleisteig bei Baiersbronn, Teil 3 von 3 im Post vom 10.10.2017


Genießerpfad zur Blockhütte
Länge: 12,4 Kilometer
Höhenunterschied: 471 Höhenmeter im An- und Abstieg
Schwierigkeitsgrad: mittel
Erste Zertifizierung 2011 mit 53 Erlebnispunkten
Zweite Zertifizierung 2014 mit unveränderter Punktzahl
Aktuelle Zertifizierung gültig bis April 2017
Nach den Angaben des Deutschen Wanderinstituts e.V. vom März 2018 ist das Wandersiegel für den Genießerpfad zur Blockhütte zur Zeit ausgesetzt. Der Weg wird völlig neu angelegt und ist voraussichtlich 2018 wieder zu begehen.
Auf der Website der Gemeinde Baiersbronn sind keine Angaben zu dieser Thematik zu finden.

Die folgenden Posts beschreiben den Weg im Jahr 2014 und sind möglicherweise nicht mehr aktuell:
Premiumweg "Genießerpfad zur Blockhütte" bei Baiersbronn-Tonbach, Teil 1 von 3 im Post vom 24.05.2014
Premiumweg "Genießerpfad zur Blockhütte" bei Baiersbronn-Tonbach, Teil 2 von 3 im Post vom 27.05.2014
Premiumweg "Genießerpfad zur Blockhütte" bei Baiersbronn-Tonbach, Teil 3 von 3 im Post vom 30.05.2014

Hier gibt es eine Übersicht über die Premiumwege im Schwarzwald. Von dort sind alle Artikel in diesem Blog, die sich mit einzelnen Premiumwegen befassen, verlinkt.
Die Baiersbronner Genießerpfade haben ein einheitlches Wegzeichen.
Zusatzwegweiser im Verlauf eines Baiersbronner Genießerpfads bei einem Wegweiserstandort des Schwarzwaldvereins
Wegweiserstandort des Schwarzwaldvereins im Verlauf der Baiersbronner Genießerpfade mit Zusatzwegweisern für die Genießerpfade
Wander- und Orientierungstafel am Start-/Endpunkt eines der Baiersbronner Genießerpfade
Weglogo eines der Baiersbronner Genießerpfade zusammen mit dem Wegzeichen gelbe Raute (örtlicher Wanderweg) des Schwarzwaldvereins
Weglogo eines der Baiersbronner Genießerpfade zusammen mit dem Wegzeichen blaue Raute (regionaler Wanderweg) des Schwarzwaldvereins
Weglogo eines der Baiersbronner Genießerpfade zusammen mit dem Wegzeichen des Premiumwegs Murgleiter
Weglogo eines der Baiersbronner Genießerpfade zusammen mit dem Wegzeichen des Qualitätswegs Seensteig


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.